12.08.2019 - 15:10 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Kunst im Park

Kunsterzieher Andreas Karlstetter machte vor 25 Jahren im Oberpfälzer Künstlerhaus ein Praktikum. Seitdem ist der Fachbetreuer "Kunst" am Gymnasium in Eichstätt vor Ort, wenn sich die Hobbymaler im Park des Künstlerhauses treffen.

"Malen im Park": Kunsterzieher Andreas Karlstetter (links) bespricht mit Hobbymalerin Luise Meier (rechts) Details zum Bild "Wildgänse auf Winterreise".
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Seit 13 Jahren nimmt auch Luise Meier aus Schwarzenfeld regelmäßig an der Aktion "Malen im Park" teil und ist dankbar für so manchen Tipp des Projektleiters. Diesmal hat sie ein Motiv aus der Zeitschrift "Landlust" gewählt: Wildgänse auf Winterreise. "Tiere sind beliebte Motive", sagt Andreas Karlstetter. Daneben malen die Teilnehmer Landschaften, Architektur-Themen oder Porträts. Der Rat des Kunsterziehers ist vor allem dann gefragt, wenn es um Perspektive geht.

Zwischen 30 und 40 Leute, überwiegend Frauen, kamen in den vergangenen zwei Wochen regelmäßig am Nachmittag in den Park. Bei Regenwetter wichen sie in den Sperlstadl aus. Die Teilnehmer bekamen eine Staffelei, Pinsel und Leinwand und konnten aus 33 verschiedenen wasservermalbaren Ölfarben auswählen. Vier bis acht Euro waren dafür "pro Bild" als Unkostenbeitrag fällig. Den Rest der Kosten subventioniert die Stadt, die den Workshop zweimal im Jahr anbietet. Während der Pfingstferien und zwei Wochen lang während der Sommerferien.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.