27.06.2019 - 13:49 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Lobby-Arbeiter für den Sport

Ernst Schober hat sich um den Sport in der Stadt Schwandorf verdient gemacht. Auf sein Konto gehen Charity-Stadtlauf, Seifenkisten-Derby, Sportgala und der Lauf nach Sokolov.

Freundschaft, die verbindet: Der Bürgermeister von Sokolov, Jan Picka (rechts), bedankt sich bei Ernst Schober (links) mit einem Unikat aus der tschechischen Partnerstadt.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

(rhi) 23 Jahre lang stand Ernst Schober an der Spitze des Stadtverbandes für Sport und hat in dieser Zeit sieben Charity-Veranstaltungen, zehn Partnerschaftsläufe nach Sokolov, sieben Seifenkistenrennen, mehrere Box-Meisterschaften und eine Reihe von Sport-Galas organisiert. Am 15. Juni feierte der langjährige Sportfunktionär den 70. Geburtstag.

Ehrenamtlich

"Lobby-Arbeiter für den Sport", dieses Kompliment machte Oberbürgermeister Andreas Feller einem Mann, der sich seit fast fünf Jahrzehnten ehrenamtlich im Sport engagiert. Die Hälfte der Zeit stand er an der Spitze des Schwandorfer Stadtverbandes für Sport mit 44 Sport- und Schützenvereinen, rief in dieser Zeit den Charity-Stadtlauf, das Seifenkisten-Derby und die Sportgala ins Leben und richtete Bayerische Meisterschaften im Boxen aus.

Von 1989 bis 1999 war Ernst Schober auch Vorsitzender des Landkreissportverbandes und von 1975 bis 1999 Vorsitzender des FC Linde Schwandorf. Unter der "Ära Schober" stieg der Verein von der C-Klasse bis zur Landesliga auf.

Für die Verdienste verlieh ihm die Stadt Schwandorf 2013 die Bürgermedaille und 2017 den Ehrenbrief des Sports und damit die höchste Auszeichnung, die es zu vergeben gibt.

Der Stadtverband für Sport versteht sich als Sprachrohr der 44 Sport- und Schützenvereine in der Stadt, berät den Stadtrat zu Fragen rund um den Sport, organisiert die jährlichen Sportlerehrungen und wirkt bei der Verteilung der städtischen Sportmittel mit. Nach dem Rückzug im Jahre 2012 ernannte der Stadtverband Ernst Schober zum Ehrenvorsitzenden.

Sportliche Brücken

Als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Schwandorf-Sokolov hat Ernst Schober auch sportliche Brücken nach Tschechien gebaut und mit dem "Freundschaftslauf" in die 160 Kilometer entfernte Partnerstadt neue Kontakte hergestellt. Dafür erhielt der Funktionär den Brückenbauer-Preis des Zentrums "Bavaria Bohemia". Das Oberpfälzer Kulturzentrum in Schönsee würdigte damit die Verdienste um den bayerisch-böhmischen Sportaustausch.

Jährlich treffen sich Schwimmer, Fußballer, Tischtennisspieler und Schützen abwechselnd in Schwandorf und Sokolov zu sportlichen Vergleichskämpfen. Die Tanzgruppe "Glamour" aus Sokolov tritt regelmäßig bei der Sportgala der Stadt Schwandorf auf.

Oberbürgermeister Andreas Feller (links), Alt-OB Helmut Hey (Zweiter von rechts) und der amtierende Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport, Thomas Fink (rechts), verliehen Ernst Schober (Zweiter von links) im April 2017 den Ehrenbrief des Sports der Stadt Schwandorf.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.