24.08.2018 - 15:17 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Neue Rohre nötig

Bis 2024 sollen alle Trinkwasserleitungen auf dem Weinberg und bis 2030 alle Rohre in der Stadt saniert sein, die in den 1950er und 1960er Jahren verlegt worden sind.

Auf einer Länge von 200 Metern ließ die Stadt in der Wilhelm-Busch-Straße die Trinkwasserleitungen erneuern.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

(rhi) "Das ist unser Masterplan", sagte zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl bei einem Ortstermin auf dem Weinberg.

Bis Freitag mussten sich die Anwohner der Wilhelm-Busch-Straße noch gedulden, dann war die Baustelle abgeschlossen. 145 000 Euro hat die Stadt in die Erneuerung der Trinkwasserleitung auf einer Länge von 200 Metern investiert. "17 Rohrbrüche in den letzten 25 Jahren, da mussten wir handeln", begründete zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl die Maßnahme. Mit den Rohren verlegten die Arbeiter der Firma Steininger aus Neunburg vorm Wald auch gleich 19 Hausanschlüsse neu.

Auf die Anwohner kommen keine Kosten zu. Hier handle es sich um "eine Sanierung im öffentlichen Raum", so Ulrike Roidl. Der Werkleiter der Städtischen Wasser- und Fernwärmeversorgung, Walter Zurek, kündigte als nächste Maßnahmen die Erneuerung der Wasserleitungen in der Paul-Keller- und in der Peter-Rosegger-Straße an. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Baufirma Steininger und dem Ingenieurbüro Stelzenberger, Scholz und Schmid, "die den Zeitplan genau eingehalten haben".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp