20.03.2019 - 14:10 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Schwandorfer Naabbrücken: Planfeststellung notwendig

Aktuelle Arbeiten am westlichen Widerlager dienen Vorbereitung des Neubaus. Wann der beginnt, ist offen.

Am westlichen Widerlager der Krondorfer Naabbrücke werden derzeit Leitungen umgelegt. Die Arbeiten dienen der Vorbereitung des Neubaus der Brücke.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Am westlichen Widerlager der Krondorfer Naabbrücke wird derzeit gebaut: Leitungen, die hier verlaufen, müssen umgelegt werden. "Dies betrifft die Wasserleitung, Telekommunikations- und Stromleitungen", teilte die städtische Pressesprecherin Maria Schuierer mit. Derzeit liegen diese Leitungen, darunter 20-kV und Niederspannungskabel, im Gehweg unter der Brücke, zwischen der Widerlagerwand und der Naab.

Die Arbeiten dienen der Vorbereitung der Erneuerung dieser großen und der kleinen Brücke zwischen Wöhrvorstadt und Hubmannwöhrl. Weitere vorbereitende Maßnahmen seien in diesem und kommendes Jahr vorgesehen, teilte Christopher Kiefmann vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach auf Nachfrage mit. Wann Baubeginn für die Brückenerneuerung sein wird, sei offen: Darüber könne erst im Laufe des notwendigen Planfeststellungsverfahrens eine seriöse Aussage getroffen werden, so Kiefmann.

Ob ein solches Verfahren überhaupt notwendig ist, war zuletzt noch unklar gewesen (wir berichteten). Beide Brücken werden erneuert und fallen dann in den Unterhalt der Stadt. Dies ist eine Folge der Abstufung der Bundesstraße 15 zur Staatsstraße 2397 zum 1. Januar 2016.

Abriss in der Wöhrvorstadt

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.