24.04.2019 - 11:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Zurück in die Heimat

Christian Kiener, der neue Deutscher Koordinator im Gemeinsamen Zentrum Petrovice-Schwandorf, stellt sich bei Thomas Ebeling vor. Der Landrat wünschte dem gebürtigen Schwandorfer viel Erfolg.

Christian Kiener (rechts) stellte sich als deutscher Koordinator im Gemeinsamen Zentrum Schwandorf bei Landrat Thomas Ebeling vor.
von Externer BeitragProfil

Seit 1. März leitet Christian Kiener von der Bayerischen Landespolizei auf deutscher Seite das Gemeinsame Zentrum für die deutsch-tschechische Polizei- und Zollzusammenarbeit auf dem Weinberg in Schwandorf (wir berichteten). Für den 47-jährigen Polizeioberrat bedeutet diese Tätigkeit laut einer Pressemitteilung nun eine Rückkehr in seine Heimatstadt Schwandorf. In seiner Polizeilaufbahn war er bisher bereits bei der Kriminalpolizei in München, bei der Polizeiinspektion Amberg und beim Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz tätig. Als Leiter des Präsidialbüros war er dort für die polizeiliche Pressearbeit in der Oberpfalz zuständig.

Im Gespräch mit dem Landrat versicherte der neue Dienststellenleiter, dass er die gute Zusammenarbeit der deutschen und tschechischen Behörden weiter voranbringen möchte. Das Gemeinsame Zentrum Petrovice-Schwandorf mit insgesamt rund 100 deutschen und tschechischen Mitarbeitern unterstützt die Sicherheitsbehörden beispielsweise bei Halteranfragen, bei kriminalpolizeilichen Ermittlungsersuchen, bei Fahndungs- und Einsatzmaßahmen und in Rechtshilfefällen der Justiz. Landrat Thomas Ebeling wünschte dem neuen Koordinator kürzlich viel Erfolg bei seinen Aufgaben und überreichte als Dank für den Vorstellungsbesuch das aktuelle Landkreisbuch an Kiener.

Christian Kiener neuer Deutscher Koordinator im Gemeinsamen Zentrum Petrovice-Schwandorf

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.