28.07.2021 - 11:40 Uhr
SchwarzachOberpfalz

Gemeinde Schwarzach will Baulücken schließen

In Schwarzach sind insgesamt 86 Baulücken in privater Hand. Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung, die Eigentümer der Grundstücke anzuschreiben, ob eine Bereitschaft zur Bebauung oder zum Verkauf bestehe. Das Ergebnis ist eindeutig.

Im Bereich der Gemeinde Schwarzach gibt es 86 Baulücken, die sich in privater Hand befinden. Die Bereitschaft zum Verkauf ist gering.
von Herbert RohrwildProfil

Bei der Sitzung des Gemeinderats Schwarzach standen die zahlreichen Baulücken innerhalb des Gemeindegebietes im Mittelpunkt. Nun wurden die Eigentümer gefragt, ob sie ihr Grundstück bebauen oder verkaufen möchten. Bürgermeister Franz Grabinger schickte voraus, dass 27 Eigentümer geantwortet hätten, was einer Rücklaufquote von 31 Prozent entspricht. Von den restlichen 59 Adressaten kam keine Rückmeldung.

Wie das Gemeindeoberhaupt darlegte, ist in sechs Antworten davon die Rede, das Grundstück in drei bis fünf Jahren zu bebauen. Drei Eigentümer wären bereit, ihr Grundstück an die Gemeinde zu veräußern. Zwei Grundstücksbesitzer zeigen eine Bereitschaft zum Tausch gegen ein anderes geeignetes Grundstück. Die 21 restlichen Rückmeldungen enthalten laut Grabinger keine Angaben. „Keine überraschende Erkenntnis“, schlussfolgerte der Bürgermeister.

Keine Bauplätze mehr

Die Bereithaltung verursache aber auch Kosten, wandte Karin Scheuerer-Pamler ein. Die Gemeinde könne keine Bauplätze an Interessenten anbieten, monierte Martin Hösl. Die Ausweisung eines Baugebiets werde sich schwierig gestalten, so der allgemeine Tenor. „Ein kleines, überschaubares Baugebiet sollte angedacht werden“, gab der Bürgermeister zu bedenken.

Die drei Bürgermeister Franz Grabinger, Michael Singer und Joachim Schießl erarbeiteten außerdem mit den drei Vorsitzenden des Trägervereins Schlossbauernhof Altfalter eine Benutzungssatzung. Sie orientiert sich an Regelungen in ähnlichen öffentlichen Einrichtungen der näheren Umgebung. Die kommunalrechtliche Prüfung durch die Rechtsaufsicht am Landratsamt Schwandorf erbrachte keine Einwendungen oder Änderungswünsche. Auch der Gemeinderat stimmte geschlossen zu.

Bürgermeister Franz Grabinger gab im Anschluss wegen des Wegfalls der Geheimhaltung mehrere Beschlüsse aus den vergangenen nichtöffentlichen Sitzungen bekannt. Die Architektenleistungen zum Bau einer Kindertagesstätte im Ortsteil Wölsendorf wurden an die EBB Ingenieurgesellschaft aus Regensburg zum Angebotspreis von brutto 208 359,50 Euro vergeben. Die Trägerschaft für die neue Kindertagesstätte in Wölsendorf wird an den Johanniter Regionalverband Ostbayern vergeben. Die Kirchenverwaltung Schwarzach erhält für die Sanierung der Sakristei der denkmalgeschützten Kirche St. Ulrich im Ortsteil Schwarzach einen Zuschuss in Höhe von 2172, 14 Euro, Das entspricht einem Siebtel der Gesamtkosten.

Fahrzeuge für zwei Feuerwehren

Die Firma Schnurrer aus Weiden übernimmt in der Gemeinde die Kanalinspektion samt Reinigung für 253 705,51 Euro. Für die Weiterverrechnung der Arbeiterlöhne an Private und andere Körperschaften im Bereich des Bauhofes werden 48 Euro angesetzt.

Zwei Wehren der Gemeinde werden außerdem mit neuen Fahrzeugen ausgestattet. Die Wehr in Unterauerbach kann sich über ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) freuen. Die Kosten liegen bei insgesamt 202 631 Euro. Das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) für die Feuerwehr Weiding kostet 103 093 Euro. Um Kosten zu sparen, verzichtet die Feuerwehr Weiding auf eine Tragkraftspritze. Die vorhandene wird umgebaut und weiterhin verwendet.

Die Firma Bierler aus Schwarzach erneuert die Heizung im Feuerwehrhaus zum Bruttopreis von 5335,96 Euro. Neue Geräte gibt es auch für den Bauhof: Die Baywa Schwarzenfeld liefert einen Mulcher und Uni-Mäher für 12 615 Euro sowie eine Kehrmaschine für 8995 Euro.

Hausbau mit Modulen

Kastl bei Kemnath
Zwei Wehren der Gemeinde Schwarzach werden mit neuen Autos ausgestattet.
Hintergrund:

Baulücken in der Gemeinde Schwarzach

  • Wölsendorf: 44
  • Schwarzach: 14
  • Altfalter/Weiding: 23
  • Unterauerbach: 5

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.