11.06.2020 - 10:56 Uhr
Schwarzenbach bei BärnauOberpfalz

Keine Prozession, aber Blumenteppiche

Familien in Schwarzenbach betreiben auch in Corona-Zeiten Traditionspflege an Fronleichnam.

Vor der Schwarzenbacher Pfarrkirche legten die Familien Mark und Friedl an Fronleichnam farbenfrohe Blumenteppiche.
von Konrad RosnerProfil

Normalerweise bilden Gläubige an Fronleichnam große Prozessionen und feiern Andachten an prächtig geschmückten Altären. Doch wegen der Corona-Pandemie mussten diese heuer ausfallen. In Schwarzenbach ließen es sich die Familien Friedl und Mark dennoch nicht nehmen, vor der Pfarrkirche farbenfrohe Blumenteppiche zu legen. Gestaltet wurden diese mit viel Liebe zum Detail nach dem diesjährigen Erstkommunion-Motto „Jesus, Baum des Lebens“.

Ab 6 Uhr morgens machten sich Julia, Lena, Jonas und Sabine Friedl sowie Sarah, David, Marion und Jürgen Mark trotz des leichten Nieselregens ans Werk. Mit Blumen hatten im Vorfeld die Familien Franz, Fischer, Schwägerl und Hecht Unterstützung geleistet. „Wir gestalten alle Jahre einen Blumenteppich vor einem der Altäre, nun haben wir halt welche vor der Pfarrkirche aufgebaut. Wir wollten auch in der jetzigen Lage diese Tradition fortsetzen", erklärte Marion Mark.

Fronleichnam ist ein Hochfest der katholischen Kirche, das am zweiten Donnerstag nach Pfingsten und 60 Tage nach Ostern gefeiert wird. Es steht im Zusammenhang mit dem letzten Abendmahl, als Jesus seinen Jüngern den Leib des Herrn in Form von Brot und Wein übergab. Der Name Fronleichnam leitet sich ab von den Worten "vron" (Herr) und "lichnam" (lebendiger Leib). Die erste Sakramentsprozession in Bayern fand bereits 1273 in Benediktbeuren statt.

Mit viel Liebe zum Detail wurden die Blumenteppiche gestaltet.
Mit viel Liebe zum Detail wurden die Blumenteppiche gestaltet.
Die Familien Mark und Friedl legten an Fronleichnam diese Blumenteppiche vor der Schwarzenbacher Pfarrkirche an.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.