14.06.2019 - 11:42 Uhr
Schwarzenbach bei BärnauOberpfalz

Stolz auf Feuerwehr-Historie

Die Feuerwehr Schwarzenbach feiert heuer im Juli ihren 125. Geburtstag. Zum Jubiläum blickt die Wehr auf eine lange Vereinsgeschichte zurück.

16 Festdamen repräsentieren beim Gründungsfest der Feuerwehr Schwarzenbach die örtliche Wehr.
von Externer BeitragProfil

Den Anstoß zur Gründung einer Feuerwehr gab ein Feuer im Schwarzenbacher Ortskern im April 1894. Nach einem verheerenden Brand beim Anwesen Zölch (Holbauer), der auch das Anwesen Gmeiner (Leissn-Hof) in Schutt und Asche legte, mussten sie die Bürger eingestehen, dass die bisherige "Feuerverordnung", nicht ausreichend war. Jeder Mitbürger wurde dazu verpflichtet, etliche Eimer für den Brandfall vorzuhalten, um Brände bereits im Anfangsstadium zu bekämpfen. Das zunächst vielversprechende Konzept griff beim Feuer im Frühjahr vor 125 Jahren aber nicht. Noch im gleichen Jahr folgte deshalb die Gründung der Wehr: Es wurde eine zu der Zeit übliche Handpumpe einschließlich eines Löschwagens angeschafft. Um die Schlagkraft der Wehr zu erhöhen, wurde 1932, 38 Jahre nach der Gründung, die Handpumpe durch eine Zweitakt-Motorspritze ersetzt.

Fahne zum 60. Geburtstag

Bereits nach dem ersten Weltkrieg und der folgenden Neuordnung wurde der Wunsch unter den Aktiven laut, eine eigene Vereinsfahne zu beschaffen. Dieser Wunsch blieb den Mitgliedern jedoch bis zur Fahnenweihe am 30. Mai 1954 aus finanziellen Gründen verwehrt. Die erste Damenmannschaft legte 1972 legte mit hervorragenden Ergebnissen das Leistungsabzeichen der Stufe Bronze ab. Durch den Bau einer Feuerwehrgarage im gleichen Jahr wurde die Grundlage für eine Modernisierung der technischen Ausrüstung der Wehr gelegt. Als 1976 das neue Löschfahrzeug - ein Ford Transit - in Dienst gestellt wurde, endete auch das "Anhängerzeitalter" der Wehr.

Zuverlässige Dienste

1978 erfolgte dann die Neubeschaffung einer modernen Tragkraftspritze TS 8/8, damals noch von der Gemeinde Schwarzenbach, welche bis heute zuverlässig ihre Dienste leistet und lediglich durch eine selbst vom Verein erworbene Pumpe zusätzlich unterstützt wird. Zum 100-jährigen Bestehen der Feuerwehr 1994 wurden zahlreiche Vereinsabordnungen nach Schwarzenbach geladen, um unter anderem mit einem großen Festzug das Jubiläum angemessen zu feiern.

Im Jahr 2008 wurde nach 32 Jahren Dienstzeit ein neues TSF in Dienst gestellt, die Ausrüstung der Wehr erneut verbessert. 2012 erwarb der Verein selbst einen gebrauchten Mannschaftstransportwagen, um Feuerwehrmänner und Material schneller und effizienter zu Einsätzen fahren zu können. Ein großer Meilenstein wurde durch den Neubau des Feuerwehrgerätehauses an der Iglersreuther Straße, das 2015 feierlich eingeweiht wurde, gelegt. Der Bau war nur durch unzählige freiwillige Arbeitsstunden der Mitglieder möglich. Sämtliche Arbeiten, von den Fundamenten bis zur Inneneinrichtung, wurden durch die Feuerwehr in Eigenleistung erledigt. Die Wehr blickt mit Stolz auf 125 Jahre zurück.

Festprogramm:

Das Gründungsfest

Die Feuerwehr Schwarzenbach feiert vom 12. bis 14. Juli ihren 125. Geburtstag. Start im Festzelt ist am Freitag mit der Partyband „Frontal“. Die Band erhielt bereits mehrfach den Fachmedienpreis als „Deutschlands beste und erfolgreichste Partyband“. Die Musiker sind schon seit vielen Jahren auf den größten Volks- und Oktoberfesten in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

Am Samstag garantiert „Saxndi“ einen unvergesslichen Abend in Lederhose und Dirndl. Mit Partystimmung und Licht-Shows bringt die Band Festzelte in ganz Bayern regelmäßig zum Brodeln. Nicht zuletzt deshalb etablierte sich die Gruppe als fester Bestandteil auf dem größten Fest der Welt, dem Münchner Oktoberfest.

Der Sonntag beginnt um 8 Uhr mit dem Kirchenzug, der Gottesdienst im Festzelt um 8:30 Uhr. Danach findet ein Frühschoppen statt. Um 13 Uhr folgt dann die Aufstellung zum großen Festzug durch die Ortschaft mit zahlreichen Vereinen. Den Abschluss des Festwochenendes gestaltet die bekannte Band „Timeless“, die in der Region schon auf zahlreichen Festen für gute Stimmung gesorgt hat. Der Eintritt an diesem Abend ist frei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.