26.11.2020 - 15:28 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Umzug in den B-Bau der Schwarzenfelder Schule erst nach Ostern

Gute Nachricht für alle, die über den maroden Zustand des Deiselkühner Wegs Klage führen: Es könnte sich zum Besseren wenden. Bei der Schulsanierung hapert es hingegen ein bisschen.

Der Deiselkühner Weg ist rund 2,5 Kilometer lang und führt vom Süden des Marktes in Richtung Schwandorf. Seine Fahrbahn ist so kaputt, dass es seit Jahren Beschwerden gibt und den Wunsch der Autofahrer, dass dort saniert wird.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Es zeichne sich laut Bürgermeister Peter Neumeier ab, dass die Sanierung des Deiselkühner Wegs förderfähig ist: "Wir sind dazu in Abstimmung mit dem staatlichen Bauamt." Für die Vorklärungen wurden Löcher zur Klärung des Unterbaus gebohrt, es gab einen Lastplattenversuch zur Klärung der Tragfähigkeit des Unterbaus und man hat Bohrkerne der Fahrbahn gezogen, um herauszufinden, welches Material in der Trag- und Deckschicht verbaut wurde.

"Je nach den Kosten und der Förderung stehen die Chancen nicht schlecht, dass wir die Maßnahme gegebenenfalls in mehreren Bauabschnitten in den Haushalt der kommenden Jahre einplanen können," zeigte sich Neumeier bei der Sitzung des Marktrates zuversichtlich.

Probebetrieb für Mensa

Was das Thema Schulsanierung anbelangt, so sei der Umzug in den B-Bau " erst nach Ostern" geplant. Der Probebetrieb der neuen Mensa soll nach Pfingsten starten. "Grund für den Verzug ist vor allem die hohe Auslastung der Firmen und die Belastungen durch die Pandemie," sagte der Bürgermeister. Vergeben wurde in diesem Zusammenhang der Auftrag für das Gewerk Stahlkonstruktion der Mensa an die Fa. Japp Stahlbau aus Nürnberg zum Preis von 35 280 Euro.

Markt will öffentlichen Druck aufrecht erhalten, um beim Bahnhof zum Ziel zu kommen

Schwarzenfeld

Für den C-Bau sei keine Sanierung angedacht, "dennoch lassen sich einige Maßnahmen nicht verhindern oder sind notwendig." Neumeier sprach in diesem Zusammenhang vom Öffnen der Decken für den Brandschutz, der LAN/ WLAN-Verkabelung, dem Austausch der Beleuchtung und dem Streichen der Decken. Die Förder- und Kostensituation sei "in Klärung".

Warmes Essen für die Schüler

Der Bürgermeister ging auch auf das Mittagessen an der Schule ein. "Pünktlich mit dem neuen Lockdown ist die Versorgung der Schüler mit warmem Essen wieder angelaufen," berichtete er. Dazu wurden der Mehrzweckraum, die Bühne und ein angrenzender Raum der Schule hergerichtet. Die Organisation der Schülerspeisung habe vor und in den Herbstferien großen Aufwand gefordert. Sein Dank galt den vielen Akteuren, die bei der Vorbereitung geholfen hätten, unter anderem dem Betreuerteam von Kolping, der Schulleitung und dem Personal von Bauhof und Schwimmhalle: "Man glaubt nicht, was es alles für Vorschriften zu beachten gibt."

Hausnamen anbringen

Die LAG Regionalentwicklung im Landkreis Schwandorf möchte den Besitzern älterer Anwesen die Möglichkeit geben, ihr Anwesen kostenlos mit ihrem Hausnamen zu versehen. "Für den Bereich des Kernortes von Schwarzenfeld haben wir uns die Unterstützung von Häuserforscher Andreas Schatz geholt, der für viele Häuser bereits Recherchen angestellt hat," so Neumeier. Besitzer von Anwesen, deren Hausname der Verwaltung bekannt ist, wurden angeschrieben, um sie auf das Projekt aufmerksam zu machen.

Die Generalsanierung der Schule in Schwarzenfeld ist schon weit fortgeschritten. Der B-Bau (links) mit der Mensa (links unten) soll nach Ostern bezugsfertig sein, nach Pfingsten wird die Mensa ihren Probebetrieb aufnehmen. Auch im C-Bau (rechts) soll gearbeitet werden. Es geht um einige Reparaturen.
Hintergrund:

Aufträge vergeben

Für die Sanierung der Grund- und Mittelschule Schwarzenfeld, BA 2, wurden folgende Aufträge vergeben:

  • Schreiner Innentüren: Fa. Haubner, 52 354 Euro.
  • Schlosser Geländer: Fa. Hackl, 47 693 Euro.
  • Fliesenarbeiten: Fa. Kubitschek, 71 551 Euro.
  • Fußbodenarbeiten: Fa. Wildenauer, 94 105 Euro.
  • Bodenbeschichtung Flure: Fa. HBH Service, 54 372 Euro.
  • Trockenbau, Dämmung oberste Geschossdecken: Fa. Dachbau Nitz, 98 728 Euro.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.