19.07.2021 - 19:09 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Vermisster Taucher löst Großeinsatz aus

Als ihn seine Tauchkameraden im Murner See nicht mehr finden, setzen sie einen Notruf ab. Sofort wird ein Großeinsatz ausgelöst, um nach dem vermeintlich Vermissten zu suchen. Er taucht kurz darauf im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf.

Rund 90 Einsatzkräfte suchten am Sonntagnachmittag am Murner See nach einem vermeintlich vermissten Taucher.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Am frühen Sonntagnachmittag begaben sich drei Taucher aus unterschiedlichen Regionen Bayerns gemeinsam auf einen Tauchgang am Murner See. Bereits kurz nach dem Einstieg verloren sie sich jedoch aus den Augen. Wie die Polizeiinspektion Nabburg berichtet, suchten die beiden verbliebenen Taucher sowohl über als auch unter Wasser nach ihrem Kollegen, konnten diesen jedoch nicht finden. Sie setzten deshalb sofort einen Notruf ab.

"Damit wurde eine Rettungskette ausgelöst und zahlreiche Einsatzkräfte zur vermeintlichen Unglücksstelle beordert", teilt die Polizei weiter mit. Bereits wenige Minuten nach dem Notruf begannen die ersten Kräfte mit der Suche. Noch während der laufenden Suche durch Boote und Taucher der Wasserwacht und Feuerwehr tauchte der Mann jedoch auf der anderen Seeseite unverletzt auf.

Wie sich herausstellte, hatte der 56-Jährige aus Sachsen, nachdem er seine beiden Begleiter verloren hatte, seinen Tauchgang alleine fortgesetzt und den ihm geltenden Einsatz nicht wahrgenommen. Er wurde von seiner Ehefrau wohlbehalten in Empfang genommen.

"Weder ihm noch seinen Begleitern ist ein Vorwurf zu machen. Diese haben absolut richtig reagiert", betont die Polizei in ihrem Bericht. Vor Ort waren etwa 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Wasserwacht, Rettungsdienst und Polizei zusammen mit einem Hubschrauber und drei Booten.

Frau rettet Buben vor dem Ertrinken

Steinberg am See

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.