16.08.2019 - 14:43 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Vorjahreserfolge nicht wiederholt

Die Bogenschützen Günther und Mario Baumkirchner stellten in Sulzbach Rosenberg ihre gute Form unter Beweis. Während Sohn Mario in der Schützenklasse an den Start ging, kämpfte Vater Günther Baumkirchner in der Seniorenklasse um den Sieg.

Günther Baumkirchner (links) und Mario Baumkirchner gingen bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin an den Start.
von Siegmund KochherrProfil

In der Disziplin Senioren über 66 Jahre erreichte Günther Baumkirchner in Sulzbach Rosenberg 642 Ringe. Damit wurde er bester Schütze und erreichte das zweitbeste Bundesdeutsche Ergebnis. Souverän löste er damit die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin. Dort fand er aber überhaupt nicht zu seinem gewohnten Rhythmus. Nach der Deutschen Meisterschaft vor zwei Jahren und Platz zwei im vergangenen Jahr erreichte er nun lediglich Platz zehn.

Sohn Mario Baumkirchner schaffte mit dem Recurve-Bogen Master in Sulzbach Rosenberg mit 595 Ringen Platz eins und die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Berlin, In der Bundeshauptstadt erzielte er 574 Ringe und belegte Platz 65.

Beide Schwarzenfelder Bogenschützen lobten nach ihrer Rückkehr vor allem die Atmosphäre bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.