17.12.2019 - 16:56 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Gute Arbeit über Parteigrenzen hinweg

Ehrungen stehen beim CSU-Ortsverband Schwarzhofen im Mittelpunkt des Jahresabschlussabends. Unterstrichen wird die Zusammenarbeit mit anderen politischen Gruppierungen, um konstruktive Arbeit für die Kommune zu leisten.

Anton Weiß wurde für 30-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.
von Adolf MandlProfil

Das Haus ist voll: Unter den Gästen des vorweihnachtlichen CSU-Abends kann Vorsitzender und Bürgermeister Maximilian Beer im Gasthaus Weiß unter den vielen Mitgliedern den stellvertretenden CSU-Kreisvorsitzenden und Fraktionssprecher im Neunburger Stadtrat, Alexander Trinkmann, Mitglieder des Marktrats und Listenkandidaten willkommen heißen. Er dankte allen Mitgliedern und auch allen anderen, die Unterstützung leisten.

Groß-Projekt verwirklicht

Dennoch wolle er einige Gedanken zurück und auch in die Zukunft werfen. Beer stellte er die große Harmonie mit den beiden anderen Partnern im Marktrat, der SPD und den Freien Wählern heraus. Auch sonst sei die Zusammenarbeit meist gut.

Beer blickte weiter zurück auf ein aktives Jahr. Ein "Riesen-Projekt" konnte endlich vor kurzem abgeschlossen werden, das Schwarzhofen veränderte: Die Ortsdurchfahrt. Hier gab es viele Veränderungen, zunächst auch etliche Beeinträchtigungen, aber dann ein großartiges Resultat. Der Markt investiere auch kräftig in eine bessere Internet-Versorgung, man nutze die 90-prozentige Förderung durch den Freistaat. Zudem liege die Versorgung mit Erdgas voll im Plan. Man habe auf die Nachfrage reagiert und ein neues Baugebiet ausgewiesen.

Erfreut stellte Beer die Schaffung eines großen Parkplatzes nahe dem Marktplatz heraus. Durch den Abbruch des "Lehrnbecher-Hauses" wurde auch Platz geschaffen für einen neuen Aufgang zum Pfarrheim - fast ohne Barrieren. Auch die nächsten Jahre werden bewegt werden, denn es stehen Großprojekte an: Die Generalsanierung der Dr.-von-Ringseis-Grundschule sowie die Erweiterung des Schwarzachtal- Kindergartens. Das seien zwei Maßnahmen mit Millionenaufwand, wobei man auf hohe Zuschüsse zählen könne. Auch Straßenbauprojekte müssten geschultert werden. Maximilian Beer verwies auf den immensen Einsatz im Ehrenamt, auch im Kultur- und Sportbereich sowie bei den aktiven Feuerwehren.

Dank an Bürgermeister

Marktrat Franz Stockerl würdigte in einem Statement die Verdienste Beers und dankte ihm im Namen aller für seinen Einsatz. Dann stand die Ehrung verdienter langjähriger Mitglieder an. Urkunde und Ehrennadel erhielten für 30 Jahre Mitgliedschaft Anton Weiß, Frank Kriegseis, Josef Kraus und Engelbert Beer. 50 Jahre ist Josef Fink dabei. Den teils verhinderten Jubilaren werden die Urkunden nachgereicht. Der Erlös der Tombola ging an Kindergartenleiterin Marion Weiß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.