19.09.2021 - 13:39 Uhr
Schwend/BirglandOberpfalz

Zwei Insassen im Glück: Auto bei Verkehrsunfall aufgespießt

Großes Glück hatten zwei Autoinsassen bei einem Unfall in Schwend im Birgland, als ihr Pkw von einer Staplergabel durchbohrt wurde.

In Schwend kam es am Samstag zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Teleskoplader.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Auf der Leinbergstraße in Schwend im Birgland ereignete sich am Samstag, 18. September, gegen 16 Uhr ein Verkehrsunfall, wobei der 27-jährige Geschädigte und seine 22-jährige Beifahrerin laut Bericht der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg mehr als einen Schutzengel hatten. Ein 46-jähriger Landkreisbewohner befuhr mit seinem Teleskoplader die Leinbergstraße von der Hauptstraße kommend Richtung Leinberg. Dabei hatte er die hervorstehende Gabel seines Staplers nicht ordnungsgemäß nach oben gefahren. An der Kreuzung der Leinbergstraße übersah er einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten 27-jährigen Autofahrer. Die Gabel durchstieß den Pkw an der Fahrerseite auf Höhe der Lenksäule auf etwa 20 cm Länge. Der Fahrzeuglenker und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Am nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von etwa 15 000 Euro. Dem 46-jährigen Verursacher droht nun ein Bußgeld.

Mehr zu den Unfallschwerpunkten im Landkreis Amberg-Sulzbach

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.