25.04.2019 - 12:05 Uhr
Oberpfalz

Schwimmen macht glücklich

Packen Sie die Badesachen ein und ziehen Sie mal wieder einige Bahnen. Damit tun Sie nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele Gutes, rät die OWZ-Glücksexpertin.

Schwimmen hält uns nicht nur fit und gesund, sondern macht außerdem so richtig glücklich.
von Autor EWAProfil

"Weißt du, was du machen musst, wenn du frustriert bist?", fragte Nemo damals auf der Kinoleinwand. "Einfach schwimmen, einfach schwimmen." Nun hatte der lustige Clownfisch aus dem Animationsfilm "Findet Nemo" nicht gerade viele andere Möglichkeiten, wenn es um seine Fortbewegungsmöglichkeiten ging. Da sieht es bei uns Menschen schon anders aus. Doch auch wenn wir sonst fest mit zwei Beinen auf dem Boden stehen und gehen, lohnt es sich dennoch, öfter mal auf Nemo zu hören. Dabei ist es ganz egal, ob wir uns für den eigenen Pool, den Badesee oder das Freibad entscheiden: Schwimmen hält uns nicht nur fit und gesund, sondern macht außerdem so richtig glücklich.

Packen Sie also Ihre Badesachen ein und machen Sie sich auf den Weg, um mal wieder einige Bahnen im kühlen Nass zu ziehen. Damit tun Sie nicht nur Ihrem Körper, sondern auch Ihrer Seele Gutes. Natürlich gilt das nicht nur für das Schwimmen, sondern grundsätzlich nahezu für jede Sportart. Und doch gibt es einige gute Gründe, sich für das Schwimmen zu entscheiden. Das entspannte Gleiten durch das Wasser ist nicht nur gelenkschonend und trainiert den ganzen Körper, es hilft außerdem wunderbar dabei, den Alltagsstress zu bewältigen. Achtung: Das funktioniert allerdings nur, wenn auch die Wassertemperatur passt. Laut wissenschaftlichen Studien sollte das Wasser nicht zu kalt sein, damit wir entspannt schwimmen können.

Ein weiterer psychologischer Vorteil dieser Sportart: Sie stärkt das Selbstbewusstsein. Experten raten, auch mal einen anderen Schwimmstil ausprobieren. Wenn Sie bisher nur Brustschwimmen gewöhnt sind, beginnen Sie mit dem Kraulen oder Rückenschwimmen. Sie können sich auch gerne eine Monoflosse anlegen und als Meerjungfrau oder -mann Ihre Runden ziehen. Am Anfang werden Sie vielleicht denken, dass Sie das nicht hinbekommen, doch mit der Zeit merken Sie, wie es immer besser gelingt und Sie immer besser vorwärts kommen. Das führt dazu, dass Sie sich auch außerhalb des Wassers mehr zutrauen und im Alltag gelassener werden.

Schwimmen hilft nicht nur, Stress abzubauen und unsere Emotionen auszugleichen, sondern auch, bessere Entscheidungen zu treffen und uns wieder richtig wohl in unserem Körper zu fühlen. Haben Sie nun schon Ihre Badesachen eingepackt? Nein? Dann wird es aber wirklich höchste Zeit. Und für den Fall, dass Sie nie schwimmen gelernt haben: Es gibt in nahezu jedem Schwimmbad Kurse - auch für Erwachsene. Trauen Sie sich, es lohnt sich! (ewa)

Mehr Rezepte zum Glück: www.onetz.de/themen/gluecksrezept

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.