03.01.2020 - 15:34 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Frater Korbinian tritt aus Orden aus und verlässt Kloster Speinshart

2018 nahm er sich eine einjährige Auszeit. Nun fällt Frater Korbinian den Entschluss, das Klosterleben endgültig hinter sich zu lassen. Er macht den Schritt zurück in das weltliche Leben.

Frater Korbinian König
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Rund ein Jahr nach seiner Beurlaubung hat Frater Korbinian (Florian König) sich entschlossen, aus dem Orden der Prämonstratenser auszutreten und das Kloster Speinshart zu verlassen. 2018 nahm sich der 26-Jährige eine einjährige Auszeit, um seine berufliche Zukunft zu klären. Nun fiel die Entscheidung für den Austritt aus dem Orden.

„Letztlich hat man sich im vergangenen Jahr ein Stück weit auseinandergelebt“, erklärt König seine Entscheidung gegenüber Oberpfalz-Medien. Dennoch: Sechs Jahre verbrachte er im Kloster, und die gingen nicht spurlos an ihm vorüber. Diese Zeit möchte er nicht missen: „Ich habe in diesen Jahren vieles erlebt, das ich sonst wahrscheinlich nicht erlebt hätte. Zum Beispiel war ich zwei Wochen in Indien. Ich habe in diesen sechs Jahren Erfahrungen gesammelt, die mein Leben bereichert haben.“ Anpassungsschwierigkeiten außerhalb des Klosters hatte er überhaupt nicht. „Ich glaube, dass ich mich im weltlichen Bereich gut zurechtfinde“, sagt er.

Auf seinen Entschluss bekam er bisher nur unterstützende Reaktionen von Familie und Freunden. „Negative Aussagen habe ich bisher nicht mitbekommen“, sagt er. Bereits im Dezember teilte die Klosterpfarrei die Entscheidung im Pfarrbrief mit: „Frater Korbinian Florian König hat am 28. November seinen Austritt aus dem Orden der Prämonstratenser erklärt.“

Bevor der Austritt aber offiziell ist, stehen noch einige Formalitäten an. Der Antrag auf Entbindung von den feierlichen Gelübden wird dem sogenannten Definitorium, einem Beratungs- und Entscheidungsgremium, vorgelegt. Danach wird der Antrag nach Rom weitergeleitet. „Es ist eine formelle Sache“, erklärt König. „Wir wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg Gottes Segen, und dass er seinen Platz in der Welt findet. Wir danken ihm, dass er in den vergangenen Jahren sein Leben mit uns geteilt hat“, heißt es von seiten des Klosters. Seine berufliche Zukunft hat König bereits in Angriff genommen, er macht derzeit eine Ausbildung.

Speinshart
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.