01.12.2020 - 11:10 Uhr
Steinberg am SeeOberpfalz

Kaum schneit's, schon scheppert's

Der erste Schnee des Winters ist meist Garant für Unfälle wegen der ungewohnten Straßenverhältnisse. Am Dienstagmorgen blieb es im Landkreis aber ruhig, nur bei Steinberg am See ereignete sich ein Unfall mit hohem Schaden.

Die Fahrerin dieses Audi kam zwischen Schwandorf und Steinberg am See auf glatter Straße auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem weiteren Auto. Der Kleinbus im Hintergrund war nicht in den Unfall verwickelt.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Gegen 8.30 Uhr war eine Frau mit ihrem Audi von Schwandorf kommend auf der Staatsstraße 2145 Richtung Steinberg am See unterwegs. Kurz nach der Autobahnbrücke geriet sie – nach Einschätzung der Polizei vor Ort vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Straße – mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn.

Der Fahrer eines entgegenkommenden Volvo konnte nicht mehr ausweichen und rammte das Heck des Autos der Verursacherin. Durch den Aufprall wurde das linke Hinterrad des Audi aus der Aufhängung gerissen und über eine Leitplanke in den Straßengraben geschleudert. "Der Audi schlitterte noch etwa 85 Meter weiter", erläuterte Polizeiobermeisterin Vanessa May vor Ort. Dann blieb der Wagen am Straßenrand liegen. Der Volvo blieb ebenfalls stark beschädigt an der Leitplanke stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Feuerwehren aus Steinberg und Wackersdorf kümmerten sich um die Absicherung der Unfallstelle. Den Schaden schätzten die beiden Polizeibeamtinnen vor Ort auf mindestens 40000 Euro.

Ansonsten blieb die Schneeglätte weitgehend ohne Folgen im Straßenverkehr. In Fronberg (Stadt Schwandorf) rutschte ein Auto gegen einen Verteilerkasten. In Nabburg verlor ein Autofahrer in Richtung Perschen die Gewalt über seinen Wagen. Das Auto überschlug sich und landete im Straßengraben. Im Bereich der Neunburger Polizei wurden zwei kleinere Glätteunfälle gemeldet, bei denen ein Schaden von 15000 Euro entstand. Verletzte gab es nicht. Aus den Bereichen der Polizeiinspektionen Oberviechtach und Burglengenfeld wurden keine Glätte-Unfälle gemeldet.

Schneeglätte: Die Lage in der Oberpfalz

Oberpfalz

Die Unfall-Schwerpunkte in der Oberpfalz

Amberg
Der Fahrer eines Volvo konnte dem Audi nicht mehr ausweichen und rammte das Heck des entgegenkommenden Fahrzeugs.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.