13.12.2019 - 11:21 Uhr
Steinberg am SeeOberpfalz

Volles Vertrauen in Christian Messmann

100 Prozent Zustimmung erreicht „CSU-Quereinsteiger“ Christian Messmann als Bürgermeisterkandidat bei der Nominierungsversammlung in Steinberg am See. Er führt auch die Gemeinderatsliste mit 24 Kandidaten an.

Mit Christian Messmann (stehend, Achter von links) als Bürgermeisterkandidat zieht die CSU Steinberg in den Wahlkampf. Altbürgermeister Jakob Scharf und Landrat Thomas Ebeling (von rechts) wünschten viel Erfolg.
von Autor SJAProfil

Christian Messmann blendete in seiner Bewerbungsrede auf die Wahlen 2014 zurück und begründete seine Entscheidung zur Kandidatur mit seiner „Leidenschaft zum Ehrenamt“ und dem „Superteam, das hinter mir steht“. Der 43-jährige Familienvater mit zwei Söhnen ist Förderlehrer an einer Ganztagsschule in Burgweinting, derzeit an das Schulamt in Regensburg abgeordnet und Personalrat. Familie, Beruf und Sport seien bisher seine „absoluten Schwerpunkte“ gewesen. Sie würden auch weiterhin für ihn gelten und auch „Flexibilität und Freiraum für das Bürgermeisteramt“ bieten. Unter dem Motto „Heimat leben, Natur bewahren, Zukunft gestalten“ wolle er mit der CSU „gemeinsam für unser Steinberg“ kämpfen. Das bereits erarbeitete Wahlkampfprogramm werde die Partei in Kürze vorstellen.

Die Vorstellung der 24 Kandidaten geschah einzeln und in Videoclips, in denen jeder seine Themenschwerpunkte nannte. Vor der Abstimmung unter der Leitung des Wackersdorfer CSU-Ortsvorsitzenden Dominik Bauer über die Liste bedankte sich Ortsvorsitzender Bernd Hasselfeldt beim auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidierenden Gemeinderat Josef Weinfurtner.

Hasselfeldt , der kurz die Arbeit der Gemeinderatsfraktion Revue passieren ließ, begrüßte bei der Nominierung auch Landrat Thomas Ebeling, „den Steinberger Landrat Jakob Scharf“, die CSU-Kreistags-Fraktionsvorsitzende Martina Englhardt-Kopf sowie den JU- Kreisvorsitzenden Jonas Rester. Der Landrat und sein Stellvertreter bescheinigten der Steinberger CSU gute Arbeit, die die Gemeinde in den vergangenen Jahrzehnten dazu gemacht habe, was sie heute sei: eine aufstrebende Wohn-und Tourismusgemeinde. Ein junger, dynamischer Bürgermeister wie Messmann werde diese Entwicklung konsequent fortsetzen.

Die Liste der CSU Steinberg am See:

Vier Frauen, 20 Männer

1. Christian Messmann; 2. Bernd Hasselfeldt; 3. Cornelia Heyne; 4. Franz Kiendl; 5. Fabian Kraus; 6. Markus Lang; 7. Markus Fischer; 8. Sandra Scharf; 9. Sinan Wiendl; 10. Christian Scharf: 11. Simon Süß; 12. Paul Weiß; 13. Josef Haller; 14. Tobias Drexler; 15. Christian Gradl; 16. Marina Kraus; 17. Carmen Fischer; 18. Thomas Rupprecht; 19. Andreas Stangl; 20. Daniel Graf; 21. Christian Obermeier; 22. Martin Stadler; 23. Josef Maurer; 24. Achim Käsbauer.(sja)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.