07.06.2019 - 17:13 Uhr
Steinling bei EdelsfeldOberpfalz

Fels-Keil ist weg: Familie zieht wieder in ihr Haus ein

Der Baggerfahrer hat ganze Arbeit geleistet: In Steinling ist die Gefahr für ein Wohnhaus durch eine Felswand beseitigt.

Die Wand ist zurückgebaut, das Haus wieder sicher.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Was lange währt, wird endlich gut: In Steinling sind die Arbeiten zur Sicherung des von einem Felssturz bedrohten Hauses fast abgeschlossen. Markus Graf (links) von der Firma Land- und Forstpflege Graf Vilseck hat dafür gesorgt. Deren bewährter Baggerführer Wolfgang Uttendorfer hat eine Woche lang mit Überstunden geackert und den maroden Felskeil von oben her abgetragen. Eine Füllung aus Hackschnitzeln und Strohballen in der Schlucht zwischen Felswand und Gebäude sicherte das Haus gegen herabfallende Brocken. Mit einer Fräse wurden Felsschichten abgetragen und der Sandstein terrassenförmig zurückgeschnitten. Bagger und Radlader schafften inzwischen über 3000 Tonnen auf die Ablagefläche, "bis zum Abschluss wird es wohl an die 10 000 Tonnen herangehen", schätzt Graf. Für die Familie Röttcher mit ihren zwei kleinen Kindern, die seit März ihr Haus nicht mehr bewohnen durfte und im Wohnwagen lebte, ist das ein Segen: Sie kann an diesem Wochenende schon wieder einziehen - die Gefahr ist gebannt.

Mehr über das Schicksal der Familie finden Sie hier

Steinling bei Edelsfeld
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.