28.12.2020 - 15:16 Uhr
StullnOberpfalz

23 Parzellen im neuen Stullner Baugebiet

Zügig bringt der Gemeinderat Stulln den Bebauungsplan "Wiesenweg II" zur Baureife. Das Gremium fasst die erforderlichen Beschlüsse und legt die Terminkette bis zur Baufertigstellung in 2021 fest.

Im Baugebiet „Stulln Ost. Am Brensdorfer Weg“ herrscht schon rege Bautätigkeit. Das neue Baugebiet der Gemeinde Stulln „Wiesenweg II“ mit 23 Parzellen schließt sich in südlicher Ausdehnung unmittelbar an. Die Baumaschinen sollen bereits am 6. April 2021 anrollen. Die Fertigstellung ist auf den 31. Juli 2021 terminiert.
von Herbert RohrwildProfil

In der Oktober-Sitzung des Jahres 2019, so Bürgermeister Hans Prechtl in der nunmehrigen Sitzung in der Mehrzweckhalle, beschloss der Gemeinderat die Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplanes für das Allgemeine Wohngebiet (WA) "Wiesenweg II" und billigte den Vorentwurf zur Änderung des Flächennutzungsplanes. Im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung ging eine Stellungnahme ein. Von den 36 Behörden und Trägern öffentlicher Belange gaben bis zur Fristsetzung am 30. November insgesamt 20 Beteiligte eine Stellungnahme ab. Das Ergebnis der Rückmeldung im Parallelverfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes sowie des Bebauungsplanes "Wiesenweg II" lag nun vor.

Das Planungsbüro Renner+ Hartmann Consult fasste die Inhalte dieser eingegangenen Schreiben mit Einwänden und Hinweisen in einer Übersicht mit gleichzeitiger Bewertung und Abwägungsvorschlägen zusammen. Gestützt auf eine Powerpointpräsentation (PPP) erläuterte Diplomingenieur Hans Jürgen Tiefel die 20 abgegebenen Stellungnahmen. Unter anderem ging er auf die Beurteilungen des Regionalen Planungsverbandes Oberpfalz Nord, des Wasserwirtschaftsamts Weiden und des Bayerischen Bauernverbandes Schwandorf ein. Ausführlich beleuchtete Tiefel das Abwägungsergebnis einer jeden Stellungnahme. Angesprochene Hinweise und Belange werden im Zuge der Planung berücksichtigt. Bei keiner Stellungnahme gibt es ein Konfliktpotential. Die Einwände hinsichtlich der Öffentlichkeitsbeteiligung beträfen Flächen außerhalb des Geltungsbereiches.

Nach eingehender Aussprache und Abwägen der Einwendungen billigte das Gremium die Endfassung der achten Änderung des Flächennutzungsplanes und des qualifizierten Bebauungsplanes "Wiesenweg II" mit integrierter Grünordnung.

Im Anschluss stellte Diplomingenieur Manfred Pirner des gleichen Planungsbüros mithilfe einer PPP die Erschließungsplanung für das Baugebiet "Wiesenweg II" umfassend vor und ging zunächst auf Eckdaten ein: Die erschlossene Fläche umfasst 2,2 Hektar mit insgesamt 23 Parzellen in der Größenordnung von 655 bis 920 Quadratmetern. Die Entwässerung erfolgt im Trennsystem. Die Straßenlänge erstreckt sich auf 463 Meter. Der Fahrbahnkorridor umfasst 6 Meter und gliedert sich in die Fahrbahnbreite mit 4,5 und den Gehweg mit 1,5 Metern.

Weiterer Artikel aus dem Stullner Gemeinderat

Stulln

In den weiteren Ausführungen äußerte sich Pirner zu Fragen technischer und bauplanerischer Art. Seine Empfehlung, als Alternative zur Entwässerung Hebeanlagen zuzulassen, nahm das Gremium in den Bebauungsplan auf.

Bürgermeister Hans Prechtl erläuterte die vorgesehene Terminplanung: Erstellung der Ausführungsplanung bis zum 22. Dezember, die Veröffentlichung im Staatsanzeiger am 29. Januar 2021 Anforderung der Angebotsunterlagen bei der Gemeinde vom 1. bis 5. Februar, Angebotseröffnung im Rathaus Schwarzenfeld am 3. März und Vergabe am 16. März. Baubeginn ist am 6. April, und die Fertigstellung ist auf den 31. Juli festgelegt. Das Gremium billigt die Erschließungsplanung mit Terminkette.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.