09.04.2019 - 13:34 Uhr
StullnOberpfalz

Stabwechsel bei der Jungen Union

Zwölf Jahre stand Thomas Koller an der Spitze der Jungen Union (JU) Stulln. Nun hat er das Zepter an seinen Nachfolger übergeben.

JU Kreisvorsitzende Christine Bauer (rechts) und Stellvertreter des CSU Ortsverbandes Stulln, Thomas Rohrwild (Dritter von links), gratulierten der Vorstandschaft zur Wahl. Neu an der Spitze steht Sebastian Peltzer (Siebter von rechts).
von Herbert RohrwildProfil

Seit der letzten Jahreshauptversammlung im Jahr 2018 blieb der Mitgliederstand der JU mit 20 Personen konstant, informierte Vorsitzende Thomas Koller zu Beginn der Jahreshauptversammlung im Beisein von Ehrengästen aus der Kommunalpolitik. In seiner Rückschau erinnerte er unter anderem an die Beteiligung am CSU-Preisschafkopf, das Einsammeln ausgedienter Christbäume und an die JU-Hüttenausflüge. Der vorgesehene Aufenthalt in der Voithenberghütte entfällt heuer wegen zu geringer Beteiligung. Die politischen Aktivitäten auf kommunaler Ebene hielten sich in Grenzen, da die konstruktive Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Fraktionen und Parteien im Gemeinderat unter Bürgermeister Hans Prechtl Kontinuität garantiere, betonte der Sprecher.

Dem JU-Kreisverband Schwandorf gehören 16 Ortsverbände an, merkte Kreisvorsitzende Christine Bauer in ihrem Grußwort an. Aktuell stehe die Europawahl am 26. Mai im Fokus. Europa sei nicht selbstverständlich, unterstrich die Vorsitzende: "Für Europa muss gekämpft werden."

Stellvertretender CSU-Ortsvorsitzender und Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild bat darum, engagiert und couragiert Ideen einzubringen und auch die junge Generation politisch zu repräsentieren. Guter Konsens im guten Miteinander bestimme die aktuelle Kommunalpolitik, um die Gemeinde vorwärts zu bringen. Stulln sei ein attraktiver Ort: Für das neue Baugebiet am Brensdorfer Weg mit 15 Parzellen liegen laut Rohrwild zurzeit 16 Interessenbekundungen vor.

Christoph Götz, Kandidat der CSU Landesliste Bayern für die Europawahl, stellte sich im Anschluss vor und bezeichnete Europa als Stabilitätsfaktor und große Wirtschaftsmacht. Christine Bauer und Thomas Rohrwild bedankten sich abschließend bei Thomas Koller für seinen großen Einsatz als JU-Vorsitzender und überreichten jeweils ein Präsent.

Hintergrund:

Ergebnis der Neuwahlen

Neu an der Spitze der Jungen Union steht der 29-jährige IT-Administrator Sebastian Peltzer. Sein Stellvertreter ist Simon Obermeier. Für die Finanzen ist weiterhin Daniel Markgraf zuständig. Das Amt des Schriftführers bekleidet Michael Altrichter. Als weitere Mitglieder stehen dem Gremium Theresia Bierler, Manuela Muckenschnabel. Julia Peltzer, Johannes Prüfling und Peter Wilhelm zur Seite. Die Kreisversammlung vertreten Sebastian Peltzer kraft des Amtes, Michael Altrichter, Theresia Bierler und Peter Wilhelm. Als Kassenprüfer fungieren Thomas Koller und Michael Schwarz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.