17.08.2020 - 11:24 Uhr
StullnOberpfalz

Zehn Jahre Gemeinderat in Stulln

Martin Meier (Mitte mit dunkler Jacke) beging mit seiner Familie, Sohn Martin und Tochter Anna (links daneben), fünf Enkelkindern sowie einem Bruder im Gasthof Bodensteiner den 90.Geburtstag mit weiteren Gästen . Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild (Fünfter von rechts) überbrachte die Glückwünsche für die Gemeinde Stulln. Auch Vereinsvertreter gratulierten (von rechts): Hubert Obermeier, Wolfgang Rübe, Franz Sorgenfrei (CSU) und Helga Wisneth.
von Herbert RohrwildProfil

Kürzlich beging Martin Meier aus dem Brensdorfer Weg 11 seinen 90. Geburtstag. Unter Achtung der Verhaltensregelung zur Corona-Pandemie empfing der Jubilar im Gasthof Bodensteiner mit der Familie seine Gäste. Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild überbrachte die Glückwünsche für die Gemeinde. Auch Repräsentanten von Vereinen gratulierten: Helga Wisneth und Josef Schatz (Bergknappenverein), Hans Luber und Wolfgang Rübe (FFW), Rita Schatz und Hubert Obermeier (Gartenbau- verein) sowie Anton Prüfling und Franz Sorgenfrei (CSU).

Der Hochbetagte kann einen nicht leichten Lebensweg Revue passieren lassen. Nach dem Schulabschluss an der Volksschule in.Schmidgaden erlernte der Jugendliche das Schusterhandwerk in Nabburg, war im Anschluss in den heimischen Gruben Cäcilia, Hermine und Gisela als Hauer beschäftigt und wechselte aus gesundheitlichen Gründen nach Buchtal als Verlader und Staplerfahrer bis zum Ruhestand 1990.

Am 30. Mai 1952 gaben sich Martin und Maria Meier, geb. Stumfoll, in der Miesbergkirche in Schwarzenfeld das Jawort. Aus der Ehe gingen sechs Kinder hervor. Martin Meier engagierte sich auch partei- und kommunalpolitisch: Er trat 1972 dem CSU- Ortsverband Stulln bei und übernahm Funktionen in der Vorstandschaft. Im Gemeinderat hatte er von 1980 bis 1990 Sitz und Stimme.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.