23.09.2021 - 16:47 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

B 14 wird zwischen „Sulzbacher Kreuz“ und Kauerhof wieder freigegeben

Anwohner klagen über den massiv angestiegenen Verkehr zwischen Sulzbach-Rosenberg und Kempfenhof. Ursache dafür ist die Sanierung der B 14. Die Freigabe eines Teilstücks könnte Entspannung bringen.

Auf diesem Teilabschnitt der B 14 zwischen Kauerhof (links oben) und dem „Sulzbacher Kreuz“ ist ab Freitag, 24. September, wieder eine freie Fahrt möglich.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Die Lage war für viele Sulzbach-Rosenberger Anwohner zum Verzweifeln. Gerade in der dicht besiedelten Blumenau und speziell in der Wilhelm-Sträubig-Straße herrschten in Sachen Verkehrsaufkommen und Rücksichtslosigkeit, so berichteten Betroffene, untragbare Zustände. Das soll sich jetzt wieder ändern, denn Baudirektor Stefan Noll vom Staatlichen Bauamt informierte Oberpfalz-Medien über eine Teilöffnung der B 14, die ab Freitag, 24. September, auch zur Entspannung auf der „halbamtlichen“ Umleitung über den Alten Post Weg und dem Kempfenhofer Weg zwischen Kempfenhof und Sulzbach-Rosenberg beitragen könnte.

„Von der ausführenden Baufirma wurde ich soeben informiert, dass diese derzeit auf unserer Baustelle an der B14 bei Kauerhof die Asphaltierung der Einmündung Kempfenhof/Gewerbegebiet durchführt, so dass ab Freitagmorgen Kempfenhof und das Gewerbegebiet wieder regulär über die B14 von der B85 (Sulzbacher Kreuz) aus angefahren werden können“, so Stefan Noll zu einem weiteren Schritt in Richtung Abschluss der B 14-Sanierung.

Der Straßenbau-Spezialist hofft nun, dass der zwischenzeitlich ausgeuferte „Umleitungs-Verweigerungsverkehr“ über die beschriebene Passage schnellstmöglich der Geschichte angehört. Die B 14 bleibe aber zwischen der Einmündung nach Kempfenhof/Gewerbegebiet und dem westlichen Bauende noch für eine weitere Woche gesperrt, da dort nächste Woche noch die Asphaltierungsarbeiten laufen.

Provisorium rückgebaut

Eine weitere Änderung betreffe die provisorische Anbindung am westlichen Ende des Gewerbegebietes, die zeitgleich mit der Wiedereröffnung der regulären Einmündung Kempfenhof/Gewerbegebiet gesperrt und rückgebaut werde. „Abkürzungen zur Vermeidung der weiträumigen Umleitung sind damit schlichtweg nicht mehr möglich“, sagt Stefan Noll. Somit seien Kempfenhof und das Gewerbegebiet ab diesem Freitag bis zur völligen Aufhebung der Sperrung ausschließlich über die B 14 von der B 85 aus anfahrbar.

Autofahrer aus Hersbruck müssten in dieser Zeit stets die Umleitung über Bachetsfeld zur Fahrt ins Gewerbegebiet über die B 85 nutzen. Auch im Abschnitt zwischen der B 85 (Sulzbacher Kreuz) und Kauerhof werden noch Restarbeiten laufen, weshalb die Autofahrer dort ihre Fahrweise zum Schutz der Bauarbeiter anpassen sollten.

Mehr zu den Folgen der B 14-Sperrung bei Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg

Mehr zu den Verzögerungen bei der Sanierung der B 14 bei Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg
Einzelheiten der B 14-Teilöffnung zeigt diese Darstellung.
Hintergrund:

Sanierung der B 14

  • Länge: Zwei Kilometer langer Abschnitt zwischen der Kreuzung B 14 und B 85 westlich von Sulzbach-
    Rosenberg und Kauerhof
  • Sperrung: Zu Beginn der Sommerferien am 2. August
  • Arbeiten: 17.000 Quadratmeter Straßenfläche abgefräst, Asphalttrag- und -deckschichten erneuert
  • Kosten: 1,6 Millionen Euro

„Abkürzungen zur Vermeidung der weiträumigen Umleitung sind damit schlichtweg nicht mehr möglich.“

Baudirektor Stefan Noll

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.