16.02.2020 - 17:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Doppel-Siebziger-Feier beim AMC

Dieses Jahr wird der AMC Sulzbach-Rosenberg 70 Jahre alt. Auch Horst Bauer, einer ihrer aktivsten Vertreter, feiert seinen Siebzigsten.

Vorstand und Jubilare des AMC Sulzbach-Rosenberg: Von links Ralf Dittrich, Roger Terme (Jubilar), Jürgen Leisel, Marco Hajek, Sven Moser, Markus Fadenhauer, Markus Aures (Jubilar), Philipp Klughardt, Gerd Mandel und Robert Pirner.
von Heidi FranitzaProfil
Das sind die geehrten Sportler: Von links Horst Bauer, Thomas Schneider, Norbert Leisel, Sven Moser, Ralf Dittrich, Philipp Klughardt, Gerd Mandel, Charly Reyzl und Robert Pirner.
Robert Pirner, der Vorsitzende des AMC Sulzbach-Rosenberg, blickt auf ein ereignisreiches 2020. Dieses Jahr wird die 41. Oberpfälzer ADAC-Geländefahrt durchgeführt.

Robert Pirner, der Vorsitzende des AMC-Sulzbach-Rosenberg, freute sich über die rege Teilnahme an der Jahreshauptversammlung. Der Grund: Erstens feiert der Verein dieses Jahr sein 70-jähriges Jubiläum, und zweitens stand im Saal eine attraktive Rennmaschine. Charly Reyzl hatte das in unseren Breitengraden seltene Stück des italienischen Herstellers Aprilia mitgebracht.

Wie Robert Pirner nach der Begrüßung aufzeigte, steht der Verein finanziell auf einem sehr tragfähigen Gerüst. Das 70-jährige Jubiläum werde man zudem auch in dem neuen Logo einarbeiten. Ein entsprechender Entwurf für die Vereinsbekleidung wurde vorgestellt. Die Mitgliederzahl ist mit 138 trotz Fluktuation stabil.

Nach einem Rückblick auf das aktive Vereinsleben des vergangenen Jahres stellte Pirner die geplanten Aktivitäten für dieses Jahr vor. Im Sommer stehe am 15. August die 41. Oberpfälzer ADAC-Geländefahrt auf dem Programm. Die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung rücke die Herzogstadt in den Fokus der Motorradsportler, sind doch Starter aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland dabei. Die bewährte Streckenführung werde weitgehend beibehalten, die Sonderprüfung wieder in Gallmünz abgesteckt. Die entsprechenden Anträge seien bereits gestellt.

Ein wichtiger Punkt war die Sportlerehrung. Hier wurde deutlich, dass die aktiven Fahrerinnen und Fahrer des Vereins bei verschiedenen Veranstaltungen im In- und Ausland viele Treppchenplatzierungen einfahren. Das gilt sowohl für die Jugend wie zum Beispiel Thomas Schneider, der in Neustadt/Aisch bei der Fahrt "Rund um den Aischgrund" den ersten Platz ergatterte, als auch für die sehr aktiven Senioren: Horst Bauer, der dieses Jahr seine 70. Geburtstag feiert, stand letztes Jahr dreimal ganz oben auf dem Siegerpodest, fünfmal auf der Mittelposition und wurde nur einmal von Mitfahrern auf den dritten Rang verwiesen.

Auch Charly Reyzl wurde für seine sportlichen Aktivitäten geehrt, wobei er sich als einziges Mitglied des Vereins dem Straßenrennsport widmet. Mit seiner rund 200 PS starken Aprilia RSV4 fährt er im Rahmen von Renntrainings auf den europäischen Rennstrecken in erster Linie um Gleichmäßigkeit. In seinem spannenden Vortrag brachte er den Geländejüngern des AMC diese Sportart näher, und am liebsten hätten manche Zuhörer den Zündschlüssel der Aprilia umgedreht und wären davongebraust.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im ADAC wurde Mark Aures geehrt, für 50 Jahre erhielt Roger Terme eine Anstecknadel. Neuwahlen gab es per Akklamation: Robert Pirner stellte sich der Aufgabe des Vorsitzenden erneut und wurde ohne Gegenstimme in dieses Amt gewählt. Auch die Wahl von Schriftführer, Schatzmeister, Rechnungsprüfer und Beisitzer war schnell erledigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.