29.04.2021 - 15:03 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Fußballer und Rock 'n' Roller vor der Fernsehkamera

Der Bayerische Rundfunk hört sich bei Amateursportlern um, wie sie mit dem Corona-Lockdown umgehen. Auch der TuS Rosenberg und Quick Feet Amberg kommen zu Wort.

Vertreter des TuS Rosenberg und des Rock 'n'Roll-Clubs Quick Feet Amberg erzählen dem Bayerischen Fernsehen über ihre Gefühlslage im Corona-Lockdown.
von Autor KOKProfil

Sorgen, Probleme und Nöte der Amateurvereine während der Corona-Pandemie zeichnete das Bayerische Fernsehen für einen Beitrag in der Sendung "Aus Schwaben und Altbayern" auf, die am Sonntag, 2. Mai, ab 17.45 Uhr im "Dritten" läuft. Nach einem Besuch beim Amberger Rock 'n' Roll-Club Quick Feet kam das Fernsehteam zum Interview bei der Vorsitzenden Monika Schröder zu Hause in Rosenberg vorbei. Dabei war auch ihr Enkel Ben, der seine Erfahrungen mit dem Home-Schooling schilderte. Da Ben im Trikot des TuS Rosenberg bei den F-Junioren kickt, verlegte der BR den Dreh anschließend auf den gepflegten Stadionrasen. Als Gesprächspartner standen dort der Fußball-Spartenleiter Jürgen Drahota sowie Fußballkoordinator und SG-Gesamtjugendleiter Frank Kokott bereit. Sie schlugen durchaus kritische Töne an und drängten auf einen Wiederbeginn. Angekündigt ist jetzt ein etwa siebenminütiger Fernsehbeitrag, in dem auch andere Vereine zu Wort kommen. Wer es am Sonntag um 17.45 Uhr nicht zu "Aus Schwaben und Altbayern" schafft, kann das Magazin später noch in der BR-Mediathek abrufen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.