26.07.2021 - 14:29 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Gemeinschaft St. Georg Sulzbach rüstet sich für Rückkehr zur Normalität

Den neuen Vorstand der Gemeinschaft St. Georg Sulzbach bilden (von links) Markus Schötz, Florian Schwager, Hans-Peter Stümpfl, Thomas Zellerer, Gerd Geismann, Klaus Lindner und Siegfried Kaser.
von Autor geProfil

Die Liste der ausgefallenen Veranstaltungen überstieg bei weitem die der realisierten Treffen: Bei der Gemeinschaft St. Georg (GSG) Sulzbach hat sich die Corona-Situation stark aufs gesellschaftliche Leben ausgewirkt. So blieb es dem Vorsitzenden Thomas Zellerer bei der Jahreshauptversammlung im Kettelerhaus nur, die 2019er-Termine zu rekapitulieren. Auf "Klassiker" wie Winterannafest, Waldweihnacht, Sternsingeraktion oder Winterlager folgten nur einige inoffizielle Termine. Bald gehe es aber wieder aufwärts, versprach der Vorsitzende den 246 Mitgliedern. Die Weinfahrt im September müsse zwar wegen zu geringer Beteiligung ausfallen, doch die Jahresplanung 2022 werde wieder alle gewohnten Termine enthalten.

Für die GSG Regensburg informierte deren Vorsitzender Alois Auer über die Aktivitäten auf der vereinseigenen Althütte. Gemeindereferentin Katharina Lauerer gab den Bericht für die DPSG-Stammesleitung.

Die Neuwahl ergab einstimmig folgende Aufstellung: Vorsitzender Thomas Zellerer, Stellvertreter Hans-Peter Stümpfl, Kassier Gerd Geismann, Schriftführer Siegfried Kaser, Beisitzer Klaus Lindner, Markus Schötz und Florian Schwager. Peter Zimmermann beeindruckte die Runde durch einen professionell gemachten Bilderreigen, und Kaplan Lucas Lobmeier - Diözesankurat seit März - gab zum Ende einen geistlichen Impuls.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.