15.11.2021 - 17:09 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Kommentar: Ein Wasserschaden bietet eine Chance für das Sulzbacher Seidel-Archiv

Das Sulzbacher Seidel-Ensemble ist an der ganz großen Katastrophe knapp vorbeigeschrammt. Andreas Royer kommentiert, was jetzt zu tun ist.

Etwa 1000 Bücher mussten nach einem Wasserschaden im Seidel-Archiv ausgelagert werden.
von Andreas Royer Kontakt Profil
Kommentar

Die Rettung des „Allerheiligsten“ im Archiv des Seidel-Anwesens ist zwei Realschülerinnen und ihrem geschichtlichen Interesse zu verdanken. Ein Wasserschaden hat am Samstag im historischen Bibliotheksgewölbe zu einer Teil-Katastrophe geführt. Wertvolle Bücher und Schriften, teils mehrere Hundert Jahre alt, wurden durchnässt und arg in Mitleidenschaft gezogen. Finanziell lassen sich diese Schäden noch gar nicht erfassen, wohl aber die Notwendigkeit, die Archivalien im altehrwürdigen Seidel-Anwesen in konservatorisch korrekten Bereichen zu lagern.

Ohne Archiv würde man dem Gesamtensemble quasi das Herz herausreißen. Soweit darf es nicht kommen, die Stadtväter müssen handeln und das auch auf Ministerebene als unverzichtbar eingestufte Seidel-Archiv in den Besitz der Stadt überführen – eine Förderkulisse besteht und sollte genutzt werden, um den Stadtsäckel geringer zu belasten. Eine sozusagen antizyklische Investition in Zeiten knapper Kassen generiert hier einen Mehrwert, der in der Zukunft durch das Alleinstellungsmerkmal und die Einbindung in das kulturelle Gesamtkonzept der Stadt seinesgleichen suchen und die Attraktivität der Kommune entscheidend heben wird.

Mit anderen Worten, man kann nicht ein Geschichtsband im Sulzbacher Stadtgraben schaffen, dass auch der „Literatur-Stadt“ einen zentralen Punkt widmet, andererseits aber die Veräußerung eines kulturellen Literatur-Schatzes, wie das Seidel-Archiv einer ist, nach „extern“ erwägen.

Mehr zum Wasserschaden im Archiv des Seidel-Anwesens in Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.