15.09.2021 - 16:15 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Neues Förderprogramm für Wohnungsbau in Sulzbach-Rosenberg vorerst bis Ende 2021

Mit zinslosen Darlehen und Zuschüssen will die Stadt Sulzbach-Rosenberg Familien, aber auch Kinderlosen Anreize bieten, den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen.

Der Wohnungsbau soll in Sulzbach-Rosenberg durch eine neue Förderrichtlinie mehr Schwung bekommen.
von Externer BeitragProfil

Der Stadtrat hat am 27. April die "Richtlinie der Stadt Sulzbach-Rosenberg zur Förderung des Wohnungsbaues" beschlossen. Mit der Genehmigung des Haushalts tritt sie nun offiziell in Kraft und gilt vorerst bis Ende 2021. Darauf macht die Stadt in einer Pressemitteilung aufmerksam.

Die neue Richtlinie vereint, wie es dort heißt, das städtische Wohnungsbauförderdarlehen und das Baulandprogramm in einem Instrument. Zudem wurde der Förderrahmen erhöht und die Gruppe der Anspruchsberechtigten ausgeweitet. Gefördert wird der Bau oder Kauf von selbst genutzten Eigenheimen bzw. Eigentumswohnungen in Sulzbach-Rosenberg durch ein zinsloses Darlehen und einen Zuschuss.

Wenn es sich um den Neubau eines Hauses oder einer Eigentumswohnung handelt, haben nur Familien mit Kindern Anspruch auf das Darlehen. Wer hingegen eine gebrauchte Immobilie erwirbt oder abbricht, um einen Neubau zu errichten kann auch ohne Kinder von der Förderung profitieren. Das Grunddarlehen beträgt bei einem Neubau 6 000 Euro, beim Kauf gebrauchter Immobilien sowie deren Abbruch für einen Neubau jeweils 10 000 Euro. Leben Kinder mit im Haushalt, erhöht sich das Darlehen pro Kind um 2 000 Euro (bei Neubau) beziehungsweise 5 000 Euro (bei gebrauchten Immobilien und Abriss).

Der Zuschuss soll, wie die Stadt in der Pressemitteilung betont, "ausschließlich eine Entlastung für Familien mit Kindern sein und kann sowohl bei Neubau, Kauf sowie Abriss und damit verbundenem Neubau einer Immobilie in Höhe von 2 000 Euro je berücksichtigungsfähigem Kind beantragt werden. Antragsberechtigt für das Förderprogramm sind Bewerber, deren Gesamteinkommen die Einkommensgrenze nach Artikel 11 BayWoFG nicht übersteigt. Den Antragstellern ist außerdem freigestellt, ob sie nur das Darlehen, nur den Zuschuss oder beides beantragen möchten."

Auskünfte zum Förderprogramm gibt das Referat für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften der Stadt Sulzbach-Rosenberg. Weitere Infos und den Antrag zum Herunterladen finden Interessierte auf www.suro.city im Internet.

Neuausrichtung für die Zukunft der Storg-Immobilie

Sulzbach-Rosenberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.