15.04.2021 - 15:32 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Ohne Maske am Wertstoffhof: Polizei schreitet ein

Ein 71-Jähriger ist auf dem Wertstoffhof in Sulzbach-Rosenberg vorgefahren, um seinen Anhänger zu entladen. So weit, so gut. Doch weil er sich hartnäckig weigerte, eine Maske zu tragen, bekam er es schließlich mit der Polizei zu tun.

Mit der Polizei zu tun bekam es ein 71-Jähriger, der auf dem Wertstoffhof in Sulzbach-Rosenberg partout keine Maske tragen wollte.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Es war am Mittwoch gegen 17.30 Uhr, als ein 71-Jähriger mit seinem Pkw-Gespann am Wertstoffhof Sulzbach-Rosenberg vorfuhr und sich anschickte, seinen Pkw-Anhänger zu entladen. Eine Maske allerdings setzte er nicht auf, obwohl das für den Wertstoffhof vorgeschrieben ist. Das Wertstoffhof-Personal sprach den Mann mehrfach darauf an und forderte ihn auf, einen Mund-Nasen-Schutz anzulegen.

Das tat der Mann aber nicht. Vielmehr setzte er unverdrossen mit dem Abladen fort – "ohne Rücksichtnahme auf die anwesenden Personen", wie es die Polizei Sulzbach-Rosenberg in ihrem Pressebericht formuliert. Kaum hatte er alles abgeladen, setzte er sich in sein Fahrzeug und fuhr davon. Weit kam er aber nicht, denn bereits beim Verlassen des Wertstoffhofs traf er auf die Polizei. Diese nämlich hatte ein Mitarbeiter des Wertstoffhofs alarmiert. Die Beamten kontrollierten den 71-Jährigen, der jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt wird.

Verstöße gegen Corona-Vorschriften auch in Amberg

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.