04.06.2021 - 14:50 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Polizeieinsatz in Rosenberg: Streit mit Messer und Glasscherben

Die Sulzbach-Rosenberger Polizei hat eine anstrengende Nacht hinter sich. Zweimal mussten die Beamten mit einem größeren Aufgebot zu einer Obdachlosenunterkunft ausrücken.

Zweimal wurde die Polizei in der Nacht auf Freitag zu einer Obdachlosenunterkunft nach Rosenberg gerufen.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Am Freitag gegen 3.50 Uhr war ein Notruf bei der Polizei eingegangen, dass sich mehrere Personen gewaltsam Zutritt zu der Obdachlosenunterkunft in Rosenberg verschafft hätten und einen der dort wohnenden Männer angegriffen haben sollen. Dabei sei auch ein Messer im Spiel gewesen, hieß es.

Als die ersten Streifenwagen eintrafen, hatte sich die Lage aber bereits beruhigt. Außer einem unverletzt gebliebenen 19-jährigen Bewohner und einer dort nicht wohnhaften 20-jährigen Frau war laut Polizei niemand mehr in dem Anwesen anzutreffen. Die Polizei fahndete umgehend nach einem 23-jährigen Verdächtigen und konnte den Mann auch kurze Zeit später festnehmen. Bei ihm wurde ein Messer gefunden.

Gegen 5.40 Uhr wurde die Polizei erneut mit mehreren Streifenbesatzungen zu der Obdachlosenunterkunft gerufen. Diesmal, weil sich zwei dort nicht wohnhafte junge Frauen im Alter von 19 und 20 Jahren gegenseitig mit Glasscherben bzw. einer Glasflasche angegriffen haben sollen. Dabei wurde die 19-Jährige leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft Amberg ordnete Blutentnahmen bei beiden Frauen an.

Schlägerei wegen unaufgeräumter Küche

Michelfeld bei Auerbach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.