22.06.2022 - 15:40 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Rohrwerk Maxhütte: Letzte Vertragsdetails bis Dienstag klären

Über die Zukunft des Sulzbach-Rosenberger Rohrwerks wird weiter verhandelt – es gab eine Fristverlängerung.

Die Belegschaft des Sulzbach-Rosenberger Rohrwerks hofft gespannt auf die Investoren-Entscheidung.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Es herrsche zwar Zuversicht im insolventen Rohrwerk, dass es weitergehen werde, aber noch stünden die Unterschriften für die Endfassung der Übernahmeverträge aus. Wie Betriebsratsvorsitzender Karl-Heinz König gegenüber Oberpfalz-Medien erklärte, gehe es nach der Sitzung des Gläubigerausschusses am Mittwoch, 22. Juni, weiterhin um letzte Detailfragen, die nun bis Dienstag, 28. Juni, geklärt werden sollen. Schon jetzt gebe es aber viele positive Signale, den Betrieb mit 450 Mitarbeitern als „Grünes Rohrwerk“ fitzumachen.

Ursprünglich war angekündigt worden, dass bei der Sitzung am 22. Juni eine Entscheidung bekannt gegeben wird, wer der neue Eigentümer des insolventen Rohrwerks wird. Es liegen Angebote von zwei interessierten Investoren vor. Nun wird weiter verhandelt bis kommenden Dienstag.

Mehr zur Entwicklung im Sulzbach-Rosenberger Rohrwerk

Sulzbach-Rosenberg
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.