24.09.2021 - 16:32 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

So sieht die neue Storg-Fassade aus

Altstadtarchitektur sieht zwar anders aus, aber zumindest dürfte dem Betrachter jetzt klar sein, wie sich der neue Storg in Sulzbach-Rosenberg zukünftig präsentieren könnte.

Transparente am Bauzaun zeigen die Ergebnisse, wie sich der Architekt das Aussehen der Storg-Immobilie (hier aus Richtung Sparkasse) vorstellt.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Bei der Storg-Immobilie ist in erster Linie Geduld gefragt. Viele Sulzbach-Rosenberger zerbrechen sich seit Jahren den Kopf, was aus dem prominentesten Leerstand der Stadt werden soll. Mittlerweile ist klar, wo die Storg-Reise hingeht. An der östlichen „Eingangstüre“ der Altstadt entstehen 25 geförderte Wohneinheiten mit einer Größe zwischen 45 und 110 Quadratmeter, außerdem im Erdgeschoss eine Gewerbeeinheit auf gut 700 Quadratmeter Fläche sowie eine Bäckerei mit Café und zusätzlichen Sitzmöglichkeiten im Außenbereich.

Die aktuelle Visualisierung – wenngleich auch hier noch Änderungen vorbehalten sind – macht zumindest die Grundüberlegungen deutlich, auf was sich Sulzbach-Rosenberg künftig einzustellen hat. Großflächige Fenster dominieren die Fassade des Kubus. Aufgelockert wird das Ensemble vor allem aus nordwestlicher Betrachtung durch die Gastronomie mit den Freisitzflächen. Ein Vorbau löst künftig die starren Formen auf, und Balkone sorgen in östlicher Richtung für ein neues Gestaltungselement.

Nach den schon vor Monaten im Stadtrat vorgelegten Plänen sollte nach Osten durch einen Einschnitt auch ein Innen- oder Lichthof entstehen. Dieser ist auf den neusten Bannern am Bauzaun allerdings nicht zu erkennen. Umgebaut wird laut Eigentümer aber mindestens bis Ende 2022, wahrscheinlich aber deutlich länger.

Mehr zur Folgenutzung der Storg-Immobilie in Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg

Letzter Rundgang durch die Storg-Immobilie in Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg
Blickt der Betrachter vom Stadtturm aus zum Storg, könnte er in absehbarer Zeit mit dieser Ansicht rechnen.
Kommt man über den Friedhofsberg herauf, zeigt sich dem Storg-Betrachter diese Ansicht.
Hintergrund:

Umbau der Storg-Immobilie

  • 25 Wohneinheiten in den drei Obergeschossen
  • Größere Fläche im EG: Textil-Einzelhandel
  • Kleinere Fläche im EG: Bäcker und Café mit Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.