02.05.2021 - 12:49 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Streit im Auto eskaliert: Frau ruft Polizei gegen Lebensgefährten zu Hilfe

Böse Worte, Handgreiflichkeiten, ein zu Boden geschleudertes Handy, eine Fahrt ohne Führerschein von Amberg nach Sulzbach-Rosenberg - und eine weitere Straftat kommt vielleicht noch dazu.

Streifenwagen der Polizeiinspektionen Sulzbach-Rosenberg und Amberg waren am Samstag unterwegs, weil ein 28-jähriger Amberger offensichtlich ausgerastet war..
von Günther Wedel Kontakt Profil

Eine 44-jährige Frau wollte ihren 28-jährigen Lebensgefährten am Samstag aus Amberg nach Sulzbach-Rosenberg in dessen Wohnung fahren. Noch im Stadtgebiet kam es im Fahrzeug zu einem verbalen Streit, schildert der Polizeibericht. Die Ambergerin hielt deshalb auf dem Parkplatz eines Möbelhauses in der Ruoffstraße an und bat eine noch unbekannte Passantin, die Polizei zu verständigen. Der Mann riss ihr jedoch das Mobiltelefon aus der Hand und warf es zu Boden. Anschließend drängte er seine Lebensgefährtin auf den Beifahrersitz des Pkw und übernahm selbst das Steuer, obwohl er laut Polizei keine Fahrerlaubnis besitzt. In Sulzbach-Rosenberg angekommen, stieg die 44-Jährige dann aus und wandte sich hilfesuchend an einen Anwohner, der die Polizei rief.

Aggressiv gegen die Polizei

Gegenüber Streifenbeamten der Polizeiinspektionen Sulzbach-Rosenberg und Amberg habe sich der 28-Jährige äußerst aggressiv gezeigt, heißt es weiter. Sie hätten ihn fesseln müssen, wobei er sich vehement gewehrt habe. Zu den Tatbeständen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung, begangen an seiner Lebensgefährtin, kommt der Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Ob der Mann auch unter den Einfluss berauschender Mittel stand, wird die Analyse einer Blutentnahme im St.-Anna-Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg zeigen.

Bis dato hat sich die Passantin, deren Mobiltelefon der 28-Jährige am Parkplatz des Möbelhauses in Amberg zu Boden geworfen hat, noch nicht bei der Polizei gemeldet. Die Polizeiinspektion Amberg bittet sie, sich mit ihr unter 09621/890-0 in Verbindung zu setzen.

Kamera läuft mit bei Attacke auf Polizeibeamte

Schmidmühlen

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.