04.03.2021 - 14:11 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Sulzbach-Rosenberg: Nachts am Bahnhof ohne plausible Erklärung

Der Mann trieb sich in der Nacht zum Donnerstag am Fahrradständer des Bahnhofs in Sulzbach-Rosenberg rum und hatte Werkzeug dabei. Ob er ein Rad klauen wollte, ist unklar. Klar ist, dass er gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen hat.

Die Polizei in Sulzbach-Rosenberg hat in der Nacht zum Donnerstag einen Mann kontrolliert, der sich verdächtig am Fahrradständer am Bahnhof rumtrieb.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Die Polizei schreibt in ihrem Pressebericht von einer "einschlägig polizeibekannten Person", die in der Nacht zum Donnerstag einer Streife am Bahnhof in Sulzbach-Rosenberg aufgefallen war. Der Mann trieb sich verdächtig am Fahrradständer herum, weshalb die Beamten ihn kontrollierten. In den Taschen des Mannes fand die Polizei Werkzeug. Da dem 33-Jährigen keines der Räder am Bahnhof gehörte und an den abgeschlossenen Fahrädern keine Aufbruchsspuren waren, könnten die aufmerksamen Polizisten ihn unter Umständen vor der Tat gestört haben.

Eine plausible Erklärung, warum er sich mitten in der Nacht am Bahnhof aufgehalten hatte, konnte er den Beamten jedenfalls nicht liefern. Deshalb wird der Mann nun wegen eines Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkung angezeigt.

Immer wieder Verstöße gegen Corona-Regeln

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.