06.07.2021 - 15:08 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Sulzbach-Rosenberger Kultur-Sommer soll Zeichen setzen

Alle größeren Feste hat die Stadt Sulzbach-Rosenberg abgesagt. Es gab kein Altstadtfest und auch am Annaberg bleiben die Bratwurstgrillroste kalt. Dennoch wagt Fred Tischler den Neustart und hat sogar noch mehr vor.

Blues-Legende Nick Woodland ist mit seiner Band beim Kultur-Sommer im Sulzbach-Rosenberger Schlosshof dabei.
von Andreas Royer Kontakt Profil

In der Kulturwerkstatt im Sulzbach-Rosenberger Rathaus hofft man nun schon bei der ersten Veranstaltung am Samstag, 10. Juli bei der Lesung von Dieter Radl, der von den Birgländer Musikanten unterstützt wird, auf regen Zuspruch. Kulturamtsleiter Fred Tischler schwärmt mit seiner Mitarbeiterin Johanna Wojtas vom Schlosshof als ideale Kulisse für eine ganze Reihe von Veranstaltungen, die nach den Entbehrungen des Lockdowns für eine gute Dosis „kulturelle Ablenkung“ sorgen sollen.

„Wir mussten coronabedingt die geplanten 4. Knorr-von-Rosenroth-Schlossfestspiele nach 2020 auch 2021 nochmals verschieben. Aber eigentlich war geplant, dass die Stadt Sulzbach-Rosenberg mit einem neuen Konzept aufwartet, bei dem im einzigartigen Ambiente des Schlosshofs ein Bogen von der Barockzeit bis heute geschlagen wird“, nennt Fred Tischler die Grundüberlegung. Neben Molieres Komödie „Der eingebildete Kranke“, war auch ein exklusives Musik- und Kabarettprogramm gebucht, welches letztlich auch übrigblieb und bis auf den Auftritt der Wellküren am Donnerstag, 5. August, im Capitol gänzlich im Schlosshof über die Bühne gehen werden.

Wie beim Pressegespräch von der Kulturwerkstatt zu erfahren war, reicht die Palette der Reihe unter anderem von Gypsy Jazz (Diknu-Schneeberger-Trio), Weltmusik (Quadro Nuevo), Kabarett (Stephan Zinner und Rolf Miller) und Blues (Nick Woodland) über Volkslieder und Evergreens (Stimmern der Berge) sowie Musikkabarett (Wellküren) bis hin zur Klassik (Bayerisches Landesjugendorchester).

Bühne bleibt stehen

„Wir möchten damit nicht nur eine Lücke für die ausgefallenen Festspiele füllen, sondern sogar den Anstoß dazugeben, dass sich hier die Sommer-Kulturtage im Schlosshof fest etablieren“, blickt Tischler in die Zukunft. Wie er gegenüber Oberpfalz-Medien weiter erwähnt, werde die Bühne im Schlosshof auch stehen bleiben und in den nächsten Monaten für kulturelle Termine anderer Veranstalter genutzt.

Der Kultur-Sommer geht laut Kulturwerkstatt-Mitarbeiterin Johanna Wojtas fast bei jeder Witterung – außer Unwetter – über die Bühne. Informationen gebe es aktuell immer unter www.kulturwerkstatt-online.net. Einlass sei jeweils eine Stunde vor Beginn. Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.nt-ticket.de und in der Tourist-Info im Rathaus zu haben. „Bei unseren Veranstaltungen gelten natürlich die aktuellen Schutz- und Hygienevorschriften zur Corona-Pandemie. Deshalb ist eine Voranmeldung zu den jeweiligen Terminen zwingend unter 09661/510-110 erforderlich“, so Tischler.

Mehr zum Kultur-Neustart in Amberg

Amberg

Mehr zu den gelockerten Corona-Vorschriften

Bayern
Das Diknu-Schneeberger-Trio bereichert am Sonntag, 11. Juli, den Kultur-Sommer in Sulzbach-Rosenberg mit Gypsy-Jazz.
Die schillernde Welt des Schlagers der 20er und 30er Jahre ist das Metier des Ballhausorchesters.
Hintergrund:

Kultursommer 2021 Sulzbach-Rosenberg

  • Samstag, 10. Juli, 20 Uhr: Lesung Dieter Radl & Birgländer Musikanten, Schlosshof
  • Sonntag, 11. Juli, 20 Uhr: Diknu- Schneeberger-Trio, Schlosshof
  • Montag, 12. Juli, 20 Uhr: Dreiviertelblut, Schlosshof
  • Dienstag, 13. Juli, 20 Uhr: Quadro Nuevo, Schlosshof
  • Mittwoch, 14. Juli, 20 Uhr: Stephan Zinner, Schlosshof
  • Donnerstag, 15. Juli, 20 Uhr: Rolf Miller, Schlosshof
  • Freitag 16. Juli, 20 Uhr: Mambo Franconia, Schlosshof
  • Samstag 17. Juli, 20 Uhr: Nick Woodland Band, Schlosshof
  • Sonntag, 18. Juli, 19 Uhr: Stimmen der Berge, Schlosshof
  • Donnerstag, 5. August, 18.30 und 21 Uhr: Wellküren im Capitol
  • Freitag, 6. August, 19 Uhr: Bayerisches Landesjugendorchester, Schlosshof
  • Donnerstag, 26. August, 20 Uhr: Lisa Wahlandt: Die Drei Damen, Schlosshof
  • Freitag, 27. August, 20 Uhr: Ballhausorchester, Schlosshof

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.