23.08.2021 - 15:25 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Um 2.30 Uhr noch munter Gäste bewirtet

Die Polizei in Sulzbach-Rosenberg hat einen anonymen Tipp bekommen: In einer Gastwirtschaft herrschte um 2.30 Uhr noch reger Betrieb. Der Wirt muss jetzt mit einem Bußgeld rechnen, denn wegen Corona hätte er um 1 Uhr zusperren müssen.

Um 1 Uhr hätte er zusperren müssen, um 2.30 Uhr waren noch Gäste vor und in seinem Lokal: Ein Wirt aus Sulzbach-Rosenberg hat gegen Corona-Regeln verstoßen.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

In der Nacht zum Sonntag hat die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg einen anonymen Hinweis bekommen: In einer Gastwirtschaft in der Altstadt sei noch Betrieb, vor dem Lokal würden Jugendliche grölen. Die Polizei ging diesem Tipp nach und traf tatsächlich noch Gäste an. Drei von ihnen befanden sich mit noch gefüllten Gläsern auf der Freischankfläche vor dem Lokal, weitere zehn saßen mit zum Teil noch vollen Gläsern drinnen.

Die Polizei intervenierte laut Pressebericht, weshalb sich der Wirt "zügig von seinen Gästen verabschiedete". Ein Bußgeldverfahren leiteten die Ordnungshüter aber trotzdem ein. Denn: Wegen Corona gilt aktuell die 13. bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Und diese erlaubt ein gastronomisches Angebot nur zwischen 5 Uhr morgens und 1 Uhr nachts. Über eine mögliche Ahndung werde das Landratsamt zu befinden haben, heißt es abschließend in der Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg.

Mit dem Zechkumpan verschwindet auch die Spielekonsole

Sulzbach-Rosenberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.