21.09.2021 - 10:29 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Jetzt vier Bergknappen aus Sulzbach-Rosenberg im Bundesvorstand vertreten

Der Bergbau in Sulzbach-Rosenberg ist zwar Geschichte, aber im Bundesverband der berg- und hüttenmännischen Vereine mischt die Stadt nach wie vor kräftig mit.

Aktiv im Bundesverband der Knappenvereine sind (von links) Armin Kraus, Gottfried Neuhold, der Amberger Alfons Bauer, Hans-Jürgen Reitzenstein und Karin Kraus.
von Autor KSAProfil

Dass Sulzbach-Rosenberg eine Bergbaustadt mit langer Tradition ist, weiß jeder. Wie weit diese Tradition noch in die Gegenwart hineinreicht, lässt sich am Einzug von vier Mitgliedern des Bergknappenvereins Sulzbach-Rosenberg in den Bundesvorstand ablesen. Bei der Bundesversammlung im hessischen Friedewald kürten die Delegierten 18 Mitglieder des Bundesvorstands, zu denen noch die zehn Landesvorsitzenden hinzukommen. Gewählt wurden als stellvertretende Bundesschatzmeisterin Karin Kraus und als Beisitzer für den Landesverband Bayern Hans-Jürgen Reitzenstein. Kassenrevisoren sind Gottfried Neuhold aus Sulzbach-Rosenberg und Alfons Bauer aus Amberg. Armin Kraus gehört dem Bundesvorstand als Vorsitzender des Landesverbandes bayerischer Bergmanns-, Knappen- und Hüttenmännischer Vereine an. Das heißt, dass alle bayerischen Vertreter im Bundesvorstand aus dem Raum Amberg-Sulzbach kommen.

Erinnerungen an Stahl- und Bergbauvergangenheit auffrischen

Sulzbach-Rosenberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.