12.05.2022 - 16:56 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Wertvolle Streuobstflächen am Katzenberg zeigen ihre ganze Blütenpracht

Streuobstwiesen gelten als unverzichtbare Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Auch in Sulzbach-Rosenberg gibt es diese staatlich geschützten Biotope.

von Andreas Royer Kontakt Profil

Was für eine Blütenpracht! Auf einer Streuobstfläche nördlich der Sauerzapfstraße am Katzenberg in Sulzbach-Rosenberg summt und brummt es zurzeit unaufhörlich, da die dortigen alten Obstbäume ihre ganze Blütenvielfalt zeigen und abertausende Bestäuber, wie etwa Honigbienen, anlocken. Streuobstwiesen gehören mit rund 5000 Tier- und Pflanzenarten zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. „Der Streuobstanbau mit über 2000 Obstbaumsorten sichert einen einzigartigen Schatz an genetischer, geschmacklicher und gesunder Vielfalt. Diesen gilt es zu erhalten“, weiß auch die Bayerische Staatsregierung. Mittlerweile gibt es sogar einen „Streuobstpakt“ für Bayern, der 2021 unter anderem zwischen Naturschutzverbänden, dem Bauernverband und dem Ministerpräsidenten geschlossen wurde. Gut, wenn man als Kommune wie Sulzbach-Rosenberg solche wertvollen Biotope, wie beispielsweise am Annaberg, vorweisen kann. Ein nördlich der Sauerzapfstraße eventuell von der Stadt angedachtes neues Baugebiet, so die Befürchtung einer Pächterin, würde diesen wichtigen Lebensraum sicher in Gefahr bringen.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.