06.07.2018 - 10:45 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Zusammen macht's mehr Spaß

Raus aus der Arbeit, rein in die Laufklamotten - und ins Vergnügen: Das gilt seit Jahren für die Oberpfälzer Firmenläufe. Am Mittwoch, 11. Juli, gilt die Devise in Sulzbach-Rosenberg.

Fit wie ein Turnschuh: Die Kollegen des Planungsbüros.
von Andreas Hahn Kontakt Profil

Die Feierabendläufe, die am 11. Juli in der Herzogstadt mit Oberpfalz-Medien als Medienpartner und am 19. Juli in Neumarkt starten, stehen unter dem Motto "Gesunde Firmen laufen länger". Startschuss ist am Mittwoch, 11. Juli, um 18.30 Uhr auf dem Gelände der Firma Stahlgruber. Es sind noch Nachmeldungen möglich. Die Läufe sollen Unternehmen in lockerer Atmosphäre zusammenbringen. Das gilt auch im ganz normalen Arbeitsalltag. Deshalb hat die organisierende Agentur, die Wechselszene Sven Hindl GmbH, die Aktion "Gemeinsam fit" ins Leben gerufen, die ausgewählte Firmen in Zusammenarbeit mit der SBK schon im Vorfeld fit macht.

Heuer durften die Mitarbeiter des Ingenieurbüro für Bau- und Umwelttechnik von Renner Consult aus Amberg das regelmäßige Fitnessprogramm mitmachen. Wir haben uns mit Initiatorin Elena Weigert unterhalten und nachgefragt, wie sie sich nach einigen Wochen gemeinsamen Trainings fühlen.

ONETZ: Wer hatte in Ihrem Unternehmen die Idee bei den Oberpfälzer Firmenläufen teilzunehmen und wie präsentierte er diese dem Team?

Elena Weigert: Als die Flyer für den Firmenlauf in unserem Büro eintrudelten, wirkten einige Kollegen gleich recht interessiert, da diese bereits Teilnehmer an früheren Firmenläufen waren. Da ich selbst erst im Dezember 2017 zum Team dazu gestoßen bin, dachte ich, es wäre eine schöne Idee, neben der Arbeit ein bisschen Zeit miteinander zu verbringen und sich dabei gegenseitig besser kennenzulernen. Voller Euphorie bin ich dann in unserem Büro von Zimmer zu Zimmer getigert und habe die Kollegen mit dem Vorhaben, am Firmenlauf 2018 teilnehmen zu wollen, überrascht.

ONETZ: Wie viele Kollegen schlossen sich der Mannschaft an und wie viel Überzeugungsarbeit war dazu notwendig?

Weigert: Es schlossen sich „recht freiwillig“ fünf Kollegen der Mannschaft an. Die restlichen Kollegen waren leider trotz gutem Zureden nicht davon zu überzeugen, aktiv am Firmenlauf teilzunehmen. Sie werden aber als Unterstützungskommando dabei sein und uns anfeuern.

ONETZ: Das gemeinsam fit Training sorgte in den letzten Wochen für regelmäßige Bewegung. Wie veränderten sich das Firmenklima, die Arbeit oder andere Dinge?

Weigert: In unserer Firma ist der Umgang miteinander schon immer freundlich und entspannt. Durch das Training wurde das Arbeitsklima aber trotzdem noch weiter verbessert und aufgelockert. Mit kleinen Scherzen im Alltag wird dann auch der Ehrgeiz des ein oder anderen Teamkollegen für den Lauf angefacht.

ONETZ: Was versprechen Sie sich als Firma durch die Teilnahme an den Oberpfälzer Firmenläufen?

Weigert: Wir wollen als Gruppe an diesem Event teilnehmen und Spaß an der ganzen Sache haben. Das ist uns bei allem das Wichtigste! Außerdem freuen wir uns schon auf den entspannten Teil nach dem Lauf, wo auch die anderen Kollegen sowie Freunde und Bekannte dabei sein werden.

ONETZ: Planen Sie das Training auch nach dem Event fortzuführen?

Weigert: Das Training hat uns persönlich immer viel Spaß gemacht und es ist durchaus denkbar, dass wir auch nach dem Firmenlauf zusammen weiter trainieren werden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.