21.09.2018 - 10:38 Uhr
Sunzendorf/BirglandOberpfalz

Gourmet-Journal Falstaff prämiert Gasthaus Laurer

Über eine besondere Auszeichnung darf sich das Gasthaus Laurer in Sunzendorf freuen. Es gehört zu den 500 besten Gaststätten in Deutschland, schreibt das Wein- und Gourmetjournal Falstaff.

Interessiert schaut die Bürgermeisterin der Gemeinde Birgland, Brigitte Bachmann (Dritte von links), dem Küchenteam im Gasthaus Laurer über die Schultern.
von Norbert WeisProfil

Das Magazin erscheint seit 1980 in Österreich. 2010 gründete es ein Tochterunternehmen in Deutschland, das eine eigenständige Ausgabe produziert. Acht Mal im Jahr kommt sie regulär auf den Markt. Dazu gesellt sich jährlich ein spezieller Gasthaus-Guide, der die 500 besten Lokale in Deutschland auflistet. Das Gasthaus Laurer schaffte es heuer zum zweiten Mal in diesen erlesenen Kreis.

Die Bewertung erfolgt durch die Gäste über ein Online-Portal. Im Vergleich zu 2017 haben die Laurers dabei das Gesamtergebnis verbessert. Punkte gibt es für das Essen (43 von 50), den Service (17 von 20), die Getränke (16 von 20) und das Ambiente (8 von 10). Unter dem Strich stehen für das Birgland-Gasthaus 84 von 100 möglichen Punkten. Das Ergebnis dokumentiert Falstaff mit einer Urkunde sowie einem Emblem für den Eingangsbereich.

Beim Gasthaus Laurer handle es sich um eine kreative Oberpfälzer Küche, die immer wieder etwas Besonderes zu bieten habe, bescheinigt die Zeitschrift. Die Speisekarte greife jahreszeitliche oder internationale Themen auf. Zur Zeit steht die argentinische Küche im Blickpunkt. Sonst gibt es im Jahreslauf unter anderem Fischwochen, die Schlemmerwochen in der Region Sulzbacher Bergland und Schmankerlwochen mit österreichischen Spezialitäten.

Das Gasthaus Laurer ist ein Familienunternehmen mit langer Tradition. Amtliche Unterlagen erwähnen es 1899 zum ersten Mal offiziell als Schankwirtschaft. Mittlerweile sechs Generationen entwickelten es ständig weiter. Ein großer Umbau gab dem Gasthaus 2013 ein völlig neues Gesicht, das auf die Anforderungen des Tourismus abgestimmt ist. Neben den beiden Gaststuben gibt es einen optisch schön gestalteten Außenbereich, der zur Einkehr einlädt.

Die Bürgermeisterin der Gemeinde Birgland, Brigitte Bachmann, gratulierte zur erneuten Auszeichnung durch Falstaff. Sie verfolge mit großem Interesse die Entwicklung aller Betriebe in ihrer Kommune und freue sich über Fortentwicklungen. Große Bedeutung messe sie dem Tourismus zu. Dafür spiele im Birgland das enge Zusammenwirken von Natur und Gastronomie eine besondere Rolle. "Am Gasthaus Laurer gefällt mir besonders der freundliche Service, die abwechslungsreichen Küchenideen und das ansprechende Ambiente", formulierte sie ihr persönliches Urteil.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.