03.08.2020 - 11:59 Uhr
TännesbergOberpfalz

6. Energieeffizienz-Netzwerk-Treffen in Tännesberg

Teilnehmer Netzwerktreffen
von Redaktion ONETZProfil

In der Schulaula fand das sechste Treffen des Energieeffizienz-Netzwerks Nordoberpfalz zum Thema „Energieeffiziente Innen- und Straßenbeleuchtung“ statt. Dazu begrüßte Bürgermeister Ludwig Gürtler sechs Amtskollegen und deren Mitarbeiter sowie Ingo Endres vom Institut für Energietechnik (IfE). Er berichtete über laufende Projekte in den einzelnen Kommunen. Schwerpunkte seien bisher die Installation von PV-Anlagen auf kommunalen Gebäuden und der Tausch von Beleuchtungen.

Klaus Uschald vom IfE hielt einen Fachvortrag zum Thema „Effiziente Beleuchtung im Innenbereich/Effiziente Straßenbeleuchtung“. Der Referent erläuterte er zunächst die Grundlagen für eine Beleuchtungsberechnung und stellte die relevanten Normen und Richtlinien, die bei einem Beleuchtungstausch/-installation berücksichtigt werden müssen, vor. Anschließend erklärte er den Projektablauf für den Austausch der Innen- als auch der Straßenbeleuchtung und ging auf mögliche Förderprogramme dazu ein.

Als Beispiel für ein Projekt zum Austausch von Innenbeleuchtungen stellte er das Leuchtmittelkonzept des Markts Tännesberg vor. Dort soll in der Schule inklusive Turnhalle ein Beleuchtungstausch stattfinden. Es wird gerade geprüft, ob die bestehende Beleuchtung gegen eine moderne LED-Beleuchtung getauscht werden kann. Dazu hatte es vor kurzem einen Vor-Ort-Termin für eine Bestandsaufnahme gegben. Ein Großteil der installierten Beleuchtungstechnik ist nicht mehr auf dem Stand der Technik. Es würden sich zwar Einsparungsmöglichkeiten ergeben, aber wegen der überwiegend nur geringen Laufzeiten der bestehenden und potentiell neuen Leuchten erstrecken sich die Amortisationszeiten auf mehrere Jahrzehnte. Eine wirtschaftliche Umsetzung ist deshalb nicht empfehlenswert. Eine Umrüstung der Leuchtmittel (LED-Retrofit) in ausgewählten Räumen mit höheren Nutzungsstunden sollte jedoch in Betracht gezogen werden. Die Investitionskosten wären deutlich geringer als bei einem kompletten Leuchtentausch, sodass sich diese Umrüstmaßnahme bereits nach wenigen Jahren amortisiert.

Im Februar 2019 wurde das Energieeffizienz-Netzwerk Nordoberpfalz mit Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gegründet. Teilnehmende Kommunen sind Flossenbürg, Störnstein, Eslarn, Floß, Leuchtenberg, Plößberg, Tännesberg und Vohenstrauß. Netzwerkträger ist das Institut für Energietechnik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (IfE). Die Kommunen versprechen sich aus dem dreijährigen Projekt zum einen konkrete, fachlich wichtige Impulse zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Steigerung der Energieeffizienz durch die technisch-wissenschaftliche Beratung des IfE. Zum anderen wollen die Partner voneinander lernen und sich über die realisierten Projekte austauschen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.