11.06.2021 - 09:58 Uhr
TännesbergOberpfalz

Abschied von Gisela Licha

Die Tännesbergerin stirbt im Alter von 81 Jahren. Zwei Söhne trauern mit ihren Familien um ihre Mutter.

Gisela Licha.
von Rebekka FischerProfil

Gisela Licha ist am 5. Juni nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 81 Jahren gestorben. Die letzten Jahre ihres Lebens verbrachte die Verstorbene im Altenheim in Waidhaus und wurde von ihren Söhnen liebevoll umsorgt. Licha kam am 10. November 1939 als einziges Kind der Eheleute Johann und Maria Uschold in Tännesberg zur Welt. Eine schwesterliche Verbindung hatte sie zu ihrer Cousine Klara, diese lebte mit im Haushalt, zudem war ihre Kindheit vom Zweiten Weltkrieg geprägt. Früh Abschied nehmen musste sie von ihrem Vater Johann, dieser starb bereits im Alter von 54 Jahren an Krebs.

Gisela Licha heiratete am 29. August 1958 ihren Ehemann Wenzl. Die Söhne Wolfgang, Edmund und Harald komplettierten die Familoe. Im März 1970 bezog die Familie ihr neugebautes Eigenheim an der St.-Jodok-Straße. Die meiste Zeit ihres Berufslebens war die Verstorbene in der Porzellanfabrik Seltmann in Vohenstrauß beschäftigt. Ihr ganzer Stolz waren ihre vier Enkel und fünf Urenkel. Die fleißige Kirchgängerin war Zeit ihres Lebens ihrem Glauben sehr verbunden, 17 Jahre lang gestaltete sie den Blumenschmuck in der Wallfahrtskirche St. Jodok.

In Moosbach ist die älteste Einwohnerin gestorben

Moosbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.