26.02.2019 - 08:16 Uhr
TännesbergOberpfalz

Junges Team mit neuen Vorschlägen für den St. Jodokritt

Enorm groß ist der Zuspruch für die Versammlung, zu der das neue junge Vorstandsteam des Fördervereins "St. Jodokritt" am Sonntagabend ins Sporthotel "Zur Post" eingeladen hatte.

Vorsitzender Benedikt Uhlemann (stehend, rechts) stellt in der sehr gut besuchten Versammlung am Sonntag im Sporthotel "Zur Post" die bisherigen Überlegungen zum Ablauf des St.Jodokritts 2019 vor.
von Erich SpickenreitherProfil

Der St. Jodokritt 2019 wird im Ablauf sich von den bisherigen unterscheiden. Am Sonntagnachmittag gibt es keinen Festzug mehr. Bei der Programm-Gestaltung stand die Frage im Vorderghrund, wie wieder mehr Reiter mit Pferden für diese Wallafahrt gewonnen werden können. Mit neuen Wegen in der Werbung will man das erreichen.

Zu Beginn stellte Vorsitzender Benedikt Uhlemann sich und den Vorstand vor, danach den bisher angedachten Ablauf, der aber "nicht in Stein gemeißelt ist". Sein Vertreter ist David Nesner (Marketing), Martin Eckl (Kassier), Dietmar Freundl (Homepage), Thomas Meindl (Handy 0175/2709210), und Sabine Gruber (Handy 0160/92524551) (Anmeldung für Reiter und Pferde).

Programmablauf für Samstag, 27.Juli: 15 Uhr zentrale Anmeldung und Begrüßung der Pferde und Reiter und Ausgabe der Verzehrgutscheine am Schulparkplatz, 16 Uhr Hereinspielern der Reitergruppen zu den jeweiligen Quartieren durch die Fanfarengruppe der Kolpingsfamilie Tännesberg, 18 Uhr Eröffnung des Festes durch Bürgermeister Max Völkl, Proklamation, 19 Uhr weltlicher Festzug, im Anschluss Bürgerfest mit Pirker Blasmusik,, Bewirtung durch örtliche Vereine, Stodldisco mit Barbetrieb (Kolpingsfamilie), Auftritt der Tännesberger Feuerspucker "Thegan ignis" mit Feuershow.

Sonntag, 28. Juli: 9.30 Uhr Aufestellen zur Wallfahrt, 10 Uhr: Beginn der feierlichen Prozession mit dem Allerheiligsten zur Wallfahrtskirche, Gottesdienst, Pferdesegnung, ab Mittag umfassendes Rahmenprogramm rund um den Marktplatz: moderrierte Pferderasseschau, Kutschenfahrten, Ponyreiten, Kasperltheater, Bastel- und Malstube im Pfarrheim, Geschicklichkeits-Parcours, Holzkegelbahn; Ausstellung im Durchgang des "Dreschnmartlhauses" zur Entstehung und Geschichte des "St.Jodoktritts ". Wer entsprehends Material dafür zur Verfügung stellen kann, sollte sich mit Rebekka Fischer in Verbindung setzen.

Einstimmiges Votum für den Ort des Gottesdienstes, nicht vor dem Eingang zur Kirche, sondern am früheren Platz. Im Vorfeld hatten sich Josef Grötsch und Hans Ebnet bereits über eine Bühne von sechs Meter mal sechs Meter informiert. Kirchenpferger Hans Maier schlug vor, sich die Kosten von ca. 3500 Euro zu teilen. Antragstellung an die Kommune. Eine andere Lösung bei der Ehrung von Reitern für langjährige Teilnahme am Jodokritt ist geplant. Kostümausgabe wie bisher durch Hedwig Haberl.

"Wir brauchen die Unterstützung der Vereine", bat Vorsitzender Benedikt Uhleman die Vertreter. Die müssten sich aber erst in ihren Gremien vergewissern. Genaue Festlegung soll dann in der nächsten Sitzung am 1. April erfolgen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.