16.04.2019 - 14:57 Uhr
TännesbergOberpfalz

Passion auf dem Schloßberg

Mit Kreuzweg, Kreuzigung, Gruft und Auferstehungskapelle ist auf dem 700 Meter hohen Schloßberg in Tännesberg die Passion dargestellt. Am Karfreitag steht sie um 10 Uhr wieder im Mittelpunkt.

Der Tod Jesu am Kreuz ist nicht das Ende. Jesus ist aus dem Grab erstanden. "Jesus lebt, mit ihm auch ich..." singen die Gläubigen in der Osternacht.
von Erich SpickenreitherProfil

Wenn am Karfreitag um 10 Uhr wieder viele Menschen die 14 Stationen des Kreuzwegs mit Pfarrer Wilhelm Bauer beten, wird ihnen das Leiden und Sterben Jesu vor Augen geführt. Der Weg des Sohn Gottes endet aber nicht mit dem Tod am Kreuz, sondern nach der Grabesruhe mit der Auferstehung. Daran erinnert auf dem Schloßberg die Gruft und die vom OWV Tännesberg vor einigen Jahren neu errichtete Auferstehungskapelle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.