09.07.2020 - 11:59 Uhr
TeunzOberpfalz

Masken für Senioren und Zuschuss für Sportler in Teunz

In der Corona-Pandemie stellt die Gemeinde Teunz ihren Senioren Mund-Nase-Masken zur Verfügung. Grünes Licht gibt es im Gemeinderat für einen Zuschuss an die SpVgg Teunz beim Kauf eines Aufsitzrasenmähers.

Bürgermeister Norbert Eckl (links) und Seniorenbeauftragter Gerhard Haberl informierten in der Sitzung, dass die Gemeinde Teunz allen Bürgern ab dem 65. Lebensjahr jeweils drei Mund-Nase-Masken spendiert.
von Christof FröhlichProfil

In der Gemeinderatssitzung informierten Bürgermeister Norbert Eckl und Seniorenbeauftragter Gerhard Haberl, dass die Gemeinde in der Corona-Pandemie allen Bürgern ab dem 65. Lebensjahr einmalig sowie kostenlos drei Mund-Nasen-Bedeckungen zur Verfügung stellt. Wie zu hören war, ist ein großer Teil davon schon ausgeliefert. Laut Haberl haben die Senioren diese Geste mit Freude und Dankbarkeit zur Kenntnis genommen. Wer noch keine Maske erhalten hat, kann sich an Gerhard Haberl, Bürgermeister Eckl oder an die Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach wenden.

Beschlossen haben die Gemeinderäte, die SpVgg Teunz beim Erwerb eines Aufsitzmähers zur Pflege des Fußballplatzes mit einem Drittel der Kaufsumme zu unterstützen. Der Anlass dafür war ein Zuschussantrag des Sportvereins. Darin betonte Vorsitzender Stephan Gäbl unter anderem, dass die Anlage auch für den Schulsport genutzt werden kann. Außerdem biete das Areal der SpVgg Platz, damit sich viele Kinder und Jugendliche der Gemeinde sportlich betätigen können. Das bisherige Rasenmähertraktor habe schon über 20 Jahre auf dem Fahrgestell, eine Reparatur wäre unwirtschaftlich gewesen. Um einen Sportplatz und zwei Trainingsplätze in Schuss zu halten, wurde ein neues Gerät im Wert von über 15 000 Euro gekauft.

Der Gemeinderat war sich über den hohen Stellenwert der Nachwuchsarbeit bei der SpVgg einig. Das Gremium beschloss, einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro zu gewähren. Ob dieser Betrag einmalig in den Haushalt eingestellt oder in Raten ausbezahlt wird, könne erst festgelegt werden, wenn das Landratsamt dem Etat sein Ok gegeben hat.

Fast acht Millionen Euro schwer ist der Haushalt der Gemeinde Teunz

Teunz

Nachdem die Räte von der Änderung des Flächennutzungsplanes und der Aufstellung eines Bebauungsplanes für ein Sondergebiet "Solarpark Scheibe" in der Nachbargemeinde Moosbach Kenntnis genommen haben, informierte der Bürgermeister noch über mehrere nichtöffentliche Beschlüsse: So wird die Straßenbeleuchtung im Gemeindegebiet demnächst auf LED-Technik umgestellt. Zwischen 1 und 5 Uhr soll eine Nachtdimmung programmiert werden, warmweißes Licht soll weniger Insekten anziehen. Den Auftrag zur Erstellung des vom Landratsamt geforderten Zeit- und Maßnahmenkonzepts in Sachen Bodengrundwasser für die ehemalige Deponie in Zeinried bekam das Sachverständigenbüro Tauw GmbH aus Regensburg.

Im Anschluss wurde noch über die Gestaltung des Ferienprogramms wegen der Besonderheiten der Corona-Pandemie diskutiert. Eine Anfrage befasste sich mit der möglichen Aufstellung einer Liste mit freiem Wohnraum im Gemeindebereich. Die Teilnahme soll auf freiwilliger Basis sein.

Für die Pflege ihrer Sportanlage braucht die SpVgg Teunz einen Rasenmähertraktor. Wegen der Bedeutung des Vereins für die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde, wird der Kauf mit 5000 Euro unterstützt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.