11.08.2021 - 12:08 Uhr
ThansteinOberpfalz

Thanstein auf dem Weg zu besserem Handy-Empfang

Verschiedene Baumaßnahmen spielen die Hauptrolle in der Sitzung des Thansteiner Gemeinderats. Bürgermeister Walter Schauer informiert außerdem, wie es mit dem Ausbau des Mobilfunknetzes weitergeht.

Ein Sendemast für Mobilfunk
von Elfriede WeißProfil

In der Sitzung des Gemeinderates teilte Bürgermeister Walter Schauer mit, dass nach der Aufstellung des Mobilfunkmastens im Ortsteil Kulz der Zugang ins Netz etwa heuer im vierten Quartal möglich sein wird. In Thanstein soll mit den Bauarbeiten für den Masten noch dieses Jahr begonnen werden, der Zugang sei für Mitte 2022 in Aussicht gestellt. "Damit haben wir dann eine sehr gute Netzabdeckung", versicherte der Bürgermeister.

Im Wesentlichen ging es in der Sitzung um Baumaßnahmen. Per Voranfrage wollte ein Bauwerber geklärt haben, ob er im Ortsteil Dautersdorf in einem Wald einen Schuppen mit der Fläche von 90 Quadratmetern errichten darf. Laut Verwaltung liege aber keine Privilegierung vor, außerdem befinde sich das Vorhaben im Landschaftsschutzgebiet und im Naturpark-Bereich. Damit seien öffentliche Belange beeinträchtigt.

Entscheidung liegt beim Landratsamt

Nach einer Ortsbesichtigung mit dem Bauwerber war Bürgermeister Walter Schauer zu der Meinung gekommen: "Es ist verständlich, dass man für forstwirtschaftliche Zwecke einen Unterstellplatz für die Maschinen benötigt." Das Aufstellen eines Containers als Alternative sei allerdings auch keine gute Lösung. Mit drei Gegenstimmen erhielt die Bauvoranfrage das Einvernehmen, das letzte Wort zur Genehmigung wird das Landratsamt sprechen.

Ein weiterer Bauwerber beantragte den Einbau einer Hackschnitzelheizung mit Lagerbunker in eine Überdachung auf seinem Grundstück im Ortsteil Berg. Die Zufahrt des privilegierten Vorhabens im Außenbereich sei erschlossen, für die Beurteilung hinsichtlich der Wasserversorgung müsse die Stellungnahme des Zweckverbands Nord-Ost-Gruppe abgewartet werden. Die Räte gaben grünes Licht für die Maßnahme. Eine Formsache war die Zustimmung zur Änderung des Bebauungsplans "Seepark" in ein "Sondergebiet Verwaltung, Gastronomie" durch die Stadt Neunburg. Dabei sollen im Ortsteil Gütenland Wochenendhäuser entstehen. Aus Sicht der Gemeinde Thanstein werden keine städtebaulichen Belange beeinträchtigt.

Arbeiten für Dorfstadl

Aus nichtöffentlicher Sitzung gab der Bürgermeister bekannt, dass der Auftrag für die Materialien und die Leihgebühr der Maschinen zur Erweiterung des Parkplatzes beim Feuerwehrgerätehaus Thanstein an die Baufirma Andreas Lößl (Rötz) vergeben wurde. Die Angebotssumme belief sich auf 18 313 Euro. Die Zimmerei Kraus aus Teunz-Ödmiesbach hat für 87 000 Euro den Auftrag für Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten beim Dorfstadl in Thanstein erhalten. Bürgermeister Schauer wurde noch ermächtigt, den Auftrag zur Lieferung von Berufskleidung für den Bauhof über drei Jahre zu erteilen. Die jährlichen Mäharbeiten an den Banketten kann er an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben.

Schäden im Kanal werden im Bereich Thanstein mit digitaler Technik aufgespürt

Thanstein

"Damit haben wir eine sehr gute Netzabdeckung."

Bürgermeister Walter Schauer

Bürgermeister Walter Schauer

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.