15.08.2021 - 15:45 Uhr
Theuern bei KümmersbruckOberpfalz

Auto schleudert auf der A 6 zwischen Schutzplanken hin und her

Die Erstmeldung sprach von einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmter Person. So dramatisch stellte sich die Lage auf der A 6 bei Theuern am Samstag zum Glück dann aber nicht dar.

Trümmer lagen auf einer Länge von etwa 50 Metern auf der Autobahn in Fahrtrichtung Waidhaus.
von Jürgen MaschingProfil

Am späten Samstagnachmittag, 14. August, gegen 18.20 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ursensollen, Hohenkemnath und Amberg auf die Autobahn A 6 gerufen. Zwischen den Anschlussstellen Amberg-West und Amberg-Süd in Fahrtrichtung Waidhaus hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet. Beim Eintreffen der First Responder aus Ursensollen erstreckte sich vor ihnen ein über 50 Meter reichendes Trümmerfeld. Ein Fahrzeug aus dem Landkreis Nürnberger Land schleuderte nach ersten Informationen vom Unfallort mehrmals zwischen der rechten und der mittleren Schutzplanke hin und her, bis es auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Die beiden Insassen wurden dabei verletzt und vom hinzugezogenen Rettungsdienst betreut. Die Feuerwehr aus Ursensollen übernahm die Reinigungsarbeiten auf der Autobahn und band die auslaufenden Betriebsstoffe. Die Feuerwehr Hohenkemnath regelte den Verkehr und setzte dabei ihren Verkehrssicherungsanhänger ein. Der Wagen der beiden Betroffenen hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert und musste abgeschleppt werden. Nach etwa eineinhalb Stunden war die Autobahn dann wieder frei befahrbar.

Corona bremst Unfallzahlen auf Oberpfälzer Autobahnen

Weiden in der Oberpfalz

So bildet man die Rettungsgasse richtig

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.