23.03.2020 - 15:03 Uhr
Theuern bei KümmersbruckOberpfalz

Franz Rosenmeier aus Theuern 80 Jahre alt

In Theuern ist er geboren und 80 Jahren später lebt Franz Rosenmeier immer noch in der Ortschaft - und wohnt sogar im (mittlerweile umgebauten) Geburtshaus.

Der Jubilar Franz Rosenmeier mit seiner Frau Wilhelmine.
von Klaus HöglProfil

In Theuern ist er geboren und 80 Jahre später lebt Franz Rosenmeier immer noch in der Ortschaft - und wohnt sogar im (mittlerweile umgebauten) Geburtshaus.

Rosenmeier als einen eingefleischten Theuerner zu bezeichnen, ist wahrlich angebracht. Unterwegs war er aber immer viel, schon zu einer Zeit, als Tempo 100 das höchste aller Gefühle war und Tempo 130 kaum erreichbar.

Mit seinem überladenen VW Käfer fuhr er samt Frau Wilhelmine sowie den Töchtern Petra (Jahrgang 1962) und Sonja (1958) über die Brenner-Landstraße in Richtung Adria. "Und das jährlich, das haben wir uns nicht nehmen lassen", sagt Rosenmeier anlässlich seines 80. Geburtstags. Rosenmeier heiratete 1960 die damalige Ambergerin Wilhelmine Hellebrand, die vor wenigen Tagen ebenfalls 80. Geburtstag gefeiert hat.

Hineingeboren in eine heikle Zeit, begann Franz Rosenmeier 1954 mit einer Maurerlehre, war ab 1960 dann 40 Jahre bei der Luitpoldhütte tätig, während seine Frau zwischen 1958 und 1968 bei Siemens arbeitete. 1988 wurde Rosenmeier von der Luitpoldhütte in die chinesische Hafenstadt Dalian geschickt, er hatte als verantwortlicher Vorarbeiter eine Firma mit aufzubauen. "Mein ganzes Leben lang hat sich eigentlich nur um die Arbeit gedreht", sagte Rosenmeier rückblickend.

Auf seine Hilfsbereitschaft und sein handwerkliches Können griff man stets gern zurück, zuletzt ging es ihm aber nicht mehr so leicht von der Hand. Er selbst bezeichnet seinen Gesundheitszustand als "einigermaßen". Seine soziale Einstellung hat er nie verloren, er ist Mitglied bei Feuerwehr, Schützenverein und TSV Theuern, aber auch bei der Siedlergemeinschaft Lengenfeld. Entsprechend gaben sich die Gratulanten im Haus Rosenmeier die Klinke in die Hand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.