16.06.2019 - 14:26 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Alle Frauen heißen "Michaela"

Die schlechte Nachricht: Die Seebühne im Fischhofpark blieb Samstagnacht dunkel. Die gute Nachricht: Natürlich war Bata Illic da. Der Schlagersänger zog das "Bad in der Menge"vor und sang mitten unter den Fans.

von Ulla Britta BaumerProfil

Techniker Karl Schwägerl hat es aus Erfahrungswerten von vor zwei Jahren geahnt - und deshalb für den Auftritt von Bata Illic am Samstag die Lautsprecher und das Mikrofon gleich oberhalb der Seebühne installiert. Der Entschluss erweist sich als richtig, der Schlagersänger bleibt wieder unter seinen Fans. Bata Illic, seit 50 Jahren auf internationalen Showbühnen, fegt in der Samstagnacht Tirschenreuths Straßen leer. Der charmante Entertainer ist ein weiteres Mal Hauptakt des "cooltour-Sommers". Die ersten Fans kommen zwei Stunden früher, gute Plätze sind rar. Ein Ansturm, der das Organisationsteam herausfordert: Die Bierbankgarnituren, die wieder und wieder dazugestellt werden müssen, reichen gut eine Stunde vor dem Konzert von der Seebühne bis hinauf zur Straße.

Charmanter Entertainer

Das Bier fließt längst in Strömen, wenn Bata Illic beschwingt und mit dem unwiderstehlichen Hit "Michaela" auf den Lippen durch die Fanreihen nach vorn geht. Was für ein Mann: 79 Jahre, in weißer Hose, weißem Hemd, dunkelblauem Sakko mit weißem Einstecktuch und einem Charme, der jede Frau umhaut, bringt er das Charisma einer Jugend in den 70er Jahren zurück, die für Freiheit und Frieden stand. Da spielt es keine Rolle, ob man Schlager wie "Michaela", "Schwarze Madonna" oder "Dich erkenne ich mit verbundenen Augen" mag oder nicht. Eine Herzlichkeit und Ausgelassenheit schwingt in der Luft, die einfach nur gut tut. Nicht nur die Oldies hängen an den Lippen ihres Stars. Frauen jeder Altersklasse himmeln Bata Illic an.

Bata Illic und Tom Brankovic verbindet eine lange Freundschaft

Tirschenreuth

Nette Anekdote

"Ich freue mich, wieder hier sein zu dürfen", sagt Bata Illic. Er bedankt sich besonders bei seinem Freund Tom Brankovic für die Einladung und hat eine Anekdote auf dem Weg nach Tirschenreuth dabei. Er habe den "Neuen Tag" kaufen wollen, weil ein Bericht über ihn veröffentlicht war ("Mein Freund Bata Illic", Freitagsausgabe). "Im Geschäft sagte man mir, ob ich wüsste, dass ich wie Bata Illic aussehe", erzählt er lachend.

Die Fans bekommen am Samstag auch Lieder der neuen CD "Immer, immer wieder du" zu hören. Sie sei der Liebe gewidmet, sagt Illic. "Candida" ist bekannt. Es folgen Hits wie "Buona sera, signorina" oder "Ich habe noch Sand in den Schuhen von Hawaii" und immer wieder "Michaela". Bis kurz vor 22 Uhr dauert das Konzert. Dicht drängen die Fans heran bei der 90-minütigen Autogrammstunde. Ein Mann hat eine alte Single-Schallplatte dabei zum Signieren. Jede dritte Frau heißt plötzlich "Michaela". Gibt es wirklich derart viele "Michaelas" in Tirschenreuth? Einige mutige Frauen "brechen" aus der Reihe. Sie wollen ein Selfie und können es nicht erwarten. Bata Illic ist die Geduld in Person, lässt sich zig Mal ablichten, schreibt sich die Finger wund.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.