12.10.2021 - 13:56 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Angel-Drill-Simulator bei Museumsnacht in Tirschenreuth

Einmal die Angel auswerfen nach einem dicken Fisch, dazu ein Gläschen Rotwein – bei der Museumsnacht in Tirschenreuth ist das möglich. Neben Spaß sind auch die Geselligkeit und eine Portion Humor inbegriffen.

Bürgermeister Franz Stahl kann am Angel-Drill-Simulator schon mal üben. Bei der "langen Museumsnacht" dürfen auch die Besucher dieses außergewöhnliche Gerät ausprobieren und die Kraft eines Fischs an der Angel verspüren. Beim Test-Drill mit dabei waren (von rechts) MQ-Mitarbeiterin Herta Zölch und Stefanie Süß, Leiterin des Museums und der Tourist-Info, sowie Zweiter Bürgermeister Peter Gold.
von Werner Schirmer Kontakt Profil

Nach zweijähriger Pause darf Bürgermeister Franz Stahl jetzt wieder eine "lange Museumsnacht" in Tirschenreuth ankündigen. Die wird zwar nicht ganz so ausfallen wie die zurückliegenden Veranstaltungen, doch ein bisschen "Normalität" wird die Aktion am Freitag im Museumsquartier wieder zurückbringen.

20 Jahre Partnerschaft

Und wer glaubt, dass die "abgespeckte" Museumsnacht ohne Attraktionen auskommen muss, der kennt die Verantwortlichen schlecht. Denn die Aktion wird als "Deutsch-französischer Abend" auch die 20-jährige Partnerschaft zwischen Tirschenreuth und La Ville du Bois feiern. Ein Highlight verspricht der "Angel-Drill-Simulator". Wie gewohnt gibt es das "Paket" natürlich ohne Eintritt!

Selbstverständlich kann bei der "langen Museumsnacht" im MQ das Thema Corona nicht ausgeblendet werden. Die zu dem Zeitpunkt geltenden Regeln müssen beachtet werden und es gilt Maskenpflicht in dem Gebäude. Nicht vorgesehen ist deshalb die gewohnte enge Bestuhlung in bestimmten Räumen. Vielmehr sollen die Besucher auch durch verschiedene Getränkestationen zu einem Rundgang durch die Fachabteilungen des Museums angehalten werden.

Bewirtung durch "amitié"

Freilich wird der kulinarische Aspekt bei diesem "Deutsch-französischen Abend" nicht gänzlich vernachlässigt. Der Partnerschaftsverein "amitié" will sich am Freitag um die Bewirtung kümmern. Und Zweiter Bürgermeister Peter Gold kann als Frankreichkenner wohl ein weiteres Mal mit seiner Leidenschaft als Crêpes-Zubereiter aufwarten. Erst vor kurzem bei der Einweihung des Mühlbachparks bewies Gold hier seine Fertigkeiten. Neben Speisen und Getränken locken aber vor allem eine Reihe von Erlebnis-Stationen zum MQ-Besuch. So gibt es unter anderem Vorführungen des Vereins Historisches Handwerk, zudem zeigen die Krippenschnitzer ihr Können, und Tom Brankovic wird Karikaturen anfertigen. Als besonderes "Highlight" kündigt Franz Stahl einen Angel-Drill-Simulator an. Das außergewöhnliche Gerät kommt bayernweit nur bei ganz wenigen Anlässen zum Einsatz - und damit kann das MQ eine echte Attraktion aufweisen. Den Besuchern vermittelt der Simulator ein außergewöhnliches Erlebnis. Eine Umlenk-Mechanik zu einer Angel vermittelt das Gefühl, einen "kapitalen Fang" am Haken zu haben. Der Besucher kann dabei selbst über die Größe und damit die Zugkraft des Fisches entscheiden. Ja, wer will kann erleben wie es ist, einen mächtigen Thunfisch an der Angel zu haben. Nach diesem Kraftakt ist eine Stärkung bestimmt nicht verkehrt. Der Gang durch die Fachabteilungen kann für die Teilnahme an einem Deutsch-Französischen Quiz von Vorteil sein. Selbstverständlich gibt es für die Gewinner auch tolle Preise.

Langsam wieder hochfahren

Die Museumsnacht ist für den Bürgermeister ein weiterer Beitrag, den Betrieb in dem Museum langsam wieder hochzufahren. Die Besucher könnten bei der Gelegenheit auch die Attraktivität der Einrichtung erleben.

Zu den jüngsten Veranstaltungen am Museumsquartier gehörte auch eine Bilder-Versteigerung

Tirschenreuth
Hintergrund:

Lange Museumsnacht im MQ mit Spaßgarantie für Jung und Alt

Die Museumsnacht am Freitag, 15.Oktober, von 18 bis 22 Uhr wird als "Deutsch-französischer Abend" gestaltet.

  • Alle sieben Fachabteilungen können bei freiem Eintritt besichtigt werden.
  • Erlebnis-Stationen zum „Genießen und Mitmachen“: Vorführungen vom Verein Historisches Handwerk; Mitmachstation für Kinder und Erwachsene in der Abteilung Fischerei; die Krippenschnitzer zeigen ihr Können; es gibt Kulinarisches aus der französischen und deutschen Küche; Karikaturen-Anfertigungen durch Tom Brankovic; Deutsch-Französisches Quiz; Angel-Drill-Simulator für Jung und Alt in der Abteilung Fisch.
  • Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, mit Begleitung von Ingrid Leser den neuen Audio-Guide in der Abteilung Plan-Weseritz zu testen (Smartphone erforderlich).
  • Aktuell ist im MQ die Sonderausstellung "Die deutsch-französische Freundschaft" mit Karikaturen von deutschen und französischen Zeichnern zu sehen. Die Ausstellung dauert noch bis 22.Oktober.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.