09.05.2022 - 14:39 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Dreijähriges Mädchen büxt von Zuhause aus

Ein drei Jahre altes Mädchen war am Sonntag alleine in Tirschenreuth unterwegs. Als dies Sparziergängern auffiel, brachten sie die Kleine zur Polizei. Die Beamten tat sich aber anfangs schwer, die Eltern des Mädchen ausfindig zu machen.

Ein dreijähriges Mädchen beschäftigte am Sonntag die Polizei in Tirschenreuth.
von Martin Maier Kontakt Profil

Ein kleines Mädchen sorgte am Sonntag in Tirschenreuth für Aufregung. Die Dreijährige lief auf Höhe des MEC (Mauerer Einkaufs-Center) umher. Allerdings waren weder die Eltern noch eine andere Aufsichtsperson in der Nähe. Daher ergriffen laut Polizeibericht Spaziergänger die Initiative und brachten das kleine Kind zur nahe gelegenen Polizeiinspektion.

Die diensthabenden Beamten setzten nun "alle Hebel in Bewegung, um den Namen und die Anschrift des Mädchens in Erfahrung zu bringen". Allerdings tat sich für die Polizisten ein größeres Problem auf, da das Mädchen kein Deutsch sprach. Schließlich klappte aber die Verständigung mit „Händen und Füßen“, wie Polizeihauptkommissar Andreas Sennert schreibt. So konnten die Beamten den Vornamen und damit auch die Anschrift der Eltern ermitteln.

Nach etwa 45 Minuten Abwesenheit konnten Mama und Papa ihr Kind "sichtlich erleichtert" wieder in die Arme schließen. Sie waren schon auf der Suche nach der Kleinen. Es stellte sich heraus, dass das Mädchen in einem unbeobachteten Moment aus dem heimischen Garten ausgebüxt und auf Erkundungsreise gegangen war.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.